Erstellt am 31. März 2016, 04:44

von Daniela Führer

Vorzeigeprojekt entstand. Die neue Kläranlage für Hößgang wurde zu einem kommunalen Zentrum für die ganze Ortschaft – mit Freizeitanlage und Einstellgebäude für die Feuerwehr.

Direkt am Ufer der Donau liegt das neue Herzstück von Hößgang: Die neue Kläranlage mit Einstellgebäude für die FF Neustadtl und einer Freizeitanlage. Fotos: Schlemmer  |  NOEN, Schlemmer

Aus der Not eine Tugend machen, oder wie im Falle von Neustadtl: aus der Not ein Vorzeigeprojekt.

Die alte Kläranlage in Hößgang wurde von allen größeren Hochwasserereignissen heimgesucht. 2002 und zuletzt noch während der Planungsphase für den Neubau im Jahr 2013. „Beide Male sind wir geschwommen“, berichtet Bürgermeister Franz Kriener. Es war daher klar: Die Kläranlage braucht einen neuen Standort.

Katastrophenschutz-Mittel deckten die Hälfte ab

Doch was dann aus dem Projekt Kläranlage Neu in Hößgang wurde, damit hat zu Beginn keiner gerechnet. „Ein Wunsch der Anrainer war es zunächst, einen Asphaltboden für die Stockschützen mitzuerrichten. Die Tradition des Stockschießens ist bei den Hößgangern stark verankert“, erklärt der Ortschef. „Wir haben die Bevölkerung dann stark in den Planungsprozess einbezogen und so kamen immer weitere Ideen.“

Schlussendlich entstand in zweijähriger Bauzeit ein dreigeteiltes Gebäude: eine Kläranlage, die nun außerhalb der kritischen Hochwassermarke von HQ 100 liegt, ein Funcourt mit Asphaltspielfläche und Flutlichtanlage sowie ein Einstellgebäude für die „Wasserfahrzeuge“ der FF Neustadtl. „Damit haben wir mehrere kommunale Aufgaben miteinander verknüpft“, freut sich Kriener.

Gesamtkostenpunkt des Projekts: 1,4 Millionen Euro. Dabei sind rund 600.000 Euro abgedeckt aus Mitteln des Katastrophenschutzes. Der Rest des Darlehens wird durch weitere Landes- und Bundesmittel sowie durch die laufende Kanalgebühr zurückgezahlt.

Parallel mit der Neuerrichtung der Kläranlage wurde übrigens auch das Untergeschoß beim Radlerbuffet in Hößgang generalsaniert und mit neuen Sanitäranlagen ausgestattet.


Tag der offenen Tür

Am Samstag, 4. Juni, findet ein Tag der offenen Tür in der Kläranlage sowie beim neuen Feuerwehreinstellgebäude und der neuen Freizeitanlage in Hößgang statt. Die FF Neustadtl wird sich dabei präsentieren und auf der Donau Zillen- und Motorbootfahrten abhalten.