Erstellt am 22. März 2016, 05:54

von Daniela Führer

Weniger Straftaten im Bezirk Amstetten. Vor allem die Dämmerungseinbrüche haben im Jahr 2015 gegenüber 2014 im Bezirk deutlich abgenommen.

 |  NOEN, Bilderbox.com
Mit einem Minus von 1,7 Prozent zeichnet die Kriminalstatistik im Bezirk Amstetten von Jänner bis Dezember 2015 ein positives Bild. 3.968 gerichtlich strafbare Handlungen wurden hier im Vorjahr registriert – um 67 weniger als noch 2014.

Speziell bei den Dämmerungseinbrüchen gab es ein sattes Minus. Im Vergleich: Zwischen Oktober 2014 und März 2015 wurden 115 derartige Dämmerungseinbrüche verzeichnet, zwischen Oktober 2015 und März 2016 plötzlich nur noch 73.

Der Bezirk Amstetten folgt also insgesamt dem niederösterreichweiten Trend, denn seit 2007 nehmen im ganzen Land die angezeigten gerichtlich strafbaren Handlungen immer weiter ab.

Die Aufklärungsquote liegt im Bezirk Amstetten mit 49 Prozent wiederum über dem Niederösterreich-Durchschnitt von 40 bis 44 Prozent. In Waidhofen/Ybbs beträgt sie sogar stolze 61 Prozent. In beiden Bezirken stiegen die Quoten im Vergleich zum Jahr davor.

Noch mehr Zahlen gibt es in Ihrer NÖN-Printausgabe!