Erstellt am 19. Januar 2016, 10:42

von APA/Red

Zusammenhang: Bewaffnete Überfälle in St. Valentin und OÖ. Die Polizei in Ober- und in Niederösterreich ermittelt nach je einem Tankstellenüberfall in der Nacht auf Dienstag in den beiden Bundesländern.

 |  NOEN, UNBEKANNT (POLIZEI)
Zuerst schlugen Räuber gegen 2.15 Uhr in Asten (Bez. Linz-Land) zu, eineinhalb Stunden später in St. Valentin. Die Polizei schließt einen Zusammenhang nicht aus.

In Asten bedrohten die Verbrecher mit vorgehaltenen Pistolen einen 52-jährigen Angestellten und bedienten sich dann selbst aus der Kassa. Neben Bargeld erbeuteten sie auch Zigaretten. Sie stopften alles in einen mitgeführten Rucksack. Anschließend flüchteten sie zu Fuß. Laut Ermittlungen könnte es sich bei einem der Täter um eine Frau handeln.

Auch in St. Valentin waren gegen 3.45 Uhr zwei bewaffnete und maskierte Täter am Werk. Das Duo soll eine Angestellte bedroht haben. Verletzt wurde niemand, sagte Josef Deutsch vom Landeskriminalamt auf APA-Anfrage.