Erstellt am 21. September 2015, 10:19

von Marcel Ertl

ORF: Was gibt es Neues?. Unter dem Motto „Great Moments“ machte die ORF-Programmpräsentation Lust auf das nächste Fernsehjahr.

 |  NOEN

Neben den großen Fußballhighlights, wie der zum ORF zurückgekehrten UEFA-Champions-League und der EM 2016, darf man im ORF-Programmjahr 2015/2016 ein umfangreiches Programm erwarten.

Schon ab 16. Oktober wird die 60-Jahr-Feier des öffentlich-rechtlichen Rundfunks – ebenfalls unter dem Motto „Great Moments“ – stattfinden. Gefeiert wird mit Hauptabendshows, Dokus und Rückblicken.

Dazu wird eine Mischung aus Bewährtem und Neuem geboten. Neben bildgewaltigen Universum-Dokus wie „Ötscher  – Im Reich des sanften Riesen“, werden die Präsidentenwahlen in den USA ebenso wie die anstehenden Wahlen in Österreich Schwerpunkte bilden.

Frühstücksfernsehen ab 2016

Die zwei neuen Filme des Niederösterreichers Wolfgang Murnberger – die Kästner-Biografie „Kästner und der kleine Dienstag“ und das am 8. Dezember ausgestrahlte Drama „Kleine große Stimme“, in dem ein Waisenkind Sängerknabe werden möchte – sollen für Emotionen sorgen.

Noch auf dem Programm: die Familiensaga „Altes Geld“ von David Schalko, die am 2. November im ORF startet, das Jubiläumskonzert aus Grafenegg im Juni, aber auch großes, internationales Kino. Zum Beispiel: der gerade in Niederösterreich von Andreas Prochaska gedrehte Dreiteiler „Maximilian“ (kommt 2016). Und das immer wieder verschobene ORF-Frühstücksfernsehen? Kommt. 2016.