Erstellt am 15. Februar 2016, 11:50

von Thomas Vogelleitner

Die Erfolgsstory geht weiter …. Mit dem Prius haben die Japaner in Sachen Hybrid Geschichte geschrieben. Jetzt kommt die vierte Generation.

 |  NOEN, Toyota
Wer Hybrid sagt, muss auch Prius sagen. Unter dem Motto „Bereit für das 21. Jahrhundert“ wurde 1997 erstmals der Prius präsentiert. Als erstes Hybrid-Serienfahrzeug war er, wie sein aus dem Lateinischen stammender Name verheißt, seiner Zeit voraus. Mittlerweile wurde das „Umweltauto“ weltweit 3,5 Millionen Mal verkauft und dadurch wurden uns Erdbewohnern viele, viele Millionen Tonnen CO2 erspart – danke! Ab März gibt es die Generation Nummer 4 – sparsamer, sauberer, futuristischer, sicherer, komfortabler …

Wie gehabt: Der Prius ist weiterhin ein Vollhybrid. Das heißt: Per Knopfdruck sind rund zwei Kilometer rein elektrisch (emissionsfrei) möglich (und statt mit bisher maximal 70 km/h kann er jetzt mit bis zu 110 km/h strombetrieben „segeln“). Mit einer Systemleistung von 122 PS (vorher 136) kann der Fünftürer mehr als über-
zeugen – die Leistungscharakteristik ist überaus angenehm, das Zusammenspiel von Benzin- und Elektromotor funktioniert perfekt.

„Der Prius ist immer schon Technologie-Botschafter von Toyota gewesen. Die vierte Generation bestätigt diesen Anspruch erneut, und zwar mit Technologien, die die Sicherheit, den Komfort und die Leistung auf ein völlig neues Level heben.“
Ingrid Lawrence, Pressesprecherin Toyota Frey Österreich

Laut dem größten Autobauer der Welt liegt der Verbrauch bei 3,0 Liter pro 100 Kilometer bei der Version Active (3,3 Liter beim Lounge) – wir kamen bei eher flotter Fahrweise (und mit der besseren Ausstattung) in und um Valencia auf 4,6 Liter. Das finden wir schwer okay! Der Ordnung halber: Die Höchstgeschwindigkeit wird mit 180 km/h angegeben, Tempo 100 soll nach 10,6 Sekunden erreicht sein.

Toyota hat das Antriebssystem gründlich überarbeitet – Hightech pur! Der 1,8-Liter-Benziner zum Beispiel hat einen maximalen thermischen Wirkungsgrad von 40 Prozent – der höchste Wert aller in Serie gefertigten Benzinmotoren. Der thermische Wirkungsgrad ist ein Maß dafür, wie effizient ein Motor die im Kraftstoff gespeicherte Energie in nutzbare Energie zum Antrieb des Fahrwerks umwandelt.



Der neue Prius ist das erste Modell, das auf der „Toyota New Global Architektur“ (TNGA) basiert. Diese Plattform wird bei vielen künftigen Modellen (vom Sportwagen bis zum SUV) Verwendung finden. Ermöglicht einen tiefen Schwerpunkt, eine optimierte Sitzposition und ein besseres Handling – ja, dieser Prius kann auch Fahrspaß bieten! Der Motor jault übrigens beim Beschleunigen (stufenloses Getriebe) nicht mehr so nervig auf.

Angenehm: Weil die Nickel-Metallhydrid-Batterie unter die Rücksitze gewandert ist und die neue Hinterachse platzsparend konzipiert wurde, passen nun ab 501 Liter in den Gepäckraum (VDA). Cool: Die 4,54 Meter lange Limousine verfügt über allerlei Gadgets, wie zum Beispiel induktives (Smartphone-)Laden. Naja: Die Feststellbremse im Fahrerfußraum ragt wie ein letzter Gruß aus der automobilen Steinzeit in die Luft.

Neu: Toyota Prius

Start & Preis. Ab März – Active (Toyota Safety Sense mit Pre-Collision-System, Spurwechselwarner, adaptivem Tempomat und Verkehrszeichenassistent, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Audiosystem, Bi-LED-Scheinwerfer) ab 29.990 €, Lounge (Toter-Winkel-Warner, Rückraumassistent, Head-up-Display, Sitzheizung vorne) ab 31.140 €. Optional
u. a.: intelligentes Einparksystem, induktive Ladestation für Mobiltelefone mit Qi-System. Der neue Prius Plug-in (mit Ladekabel, elektrische Reichweite ca. 25 Kilometer) wird im November nachgereicht.