Erstellt am 25. Juli 2016, 09:47

von Franz Farkas

Der neue DS 3. Mit dem DS 3 ist nun auch der Kleinste in Citroëns Nobelfamilie auf die neue Markenidentität gepolt.

Citroën hat das Label DS als eigenständige Marke etabliert. Wie alle anderen DS-Modelle, erhält auch der DS 3 eine eigenständige Optik.
Eine neue Front mit großem DS-Logo (Doppelwinkel adé), ein neuer Grill und eine neue Frontschürze sollen die Eigenständigkeit (und das neue Selbstbewusstsein) betonen. Zudem wurde das Personalisierungsprogramm aufgestockt: Bis zu 78 Farbvarianten sind nun möglich (wir haben nicht nachgezählt, glauben wir aber sofort).

Überarbeitet wurde auch das Connectivity-System, dank eines großzügigen Touchscreens wurde die Tastenlandschaft übersichtlicher. Interessant ist die Tatsache, dass man am Lenkrad auf Tasten verzichtet: Die Bedienung erfolgt ausschließlich über den Touchscreen. Selbstverständlich gibt es auch weiterhin eine Version mit großem Rolldach (auf Wunsch mit eingewebtem DS-Logo) – großzügig „Cabrio“ getauft.

„Der DS 3 und das DS 3 Cabrio sind automobile Stilikonen! Verkörpern zeitgenössischen französischen Luxus …“ Christoph Stummvoll, Pressesprecher DS Automobiles Österreich

Technisch gibt es einen neuen 130-PS-Dreizylinder sowie eine Performance-Variante mit 208 PS und 300 Newtonmeter (wird im Herbst nachgereicht), dazu für die 110-PS-Version eine neue Sechs-Gang- Wandlerautomatik (jeweils EU6- Benzinmotoren). Im Fahrbetrieb präsentiert sich der Nobel-flitzer bestens abgestimmt, nicht allzu hart, eher komfortabel, wie man es von einem Franzosen erwartet – fährt sich auch in der 110-PS-Version durchaus flott.

noen/bvz, DS Automobiles

Ein spezieller Gag ist das Sondermodell Givenchy Le Make-up. Mit einer exklusiven Farbgebung innen und außen und einem Fach für das Make-up soll dieses Auto speziell auf die Bedürfnisse der modernen Frau abgestimmt sein. Der Givenchy Le Make-up ist auf 1.400 Stück limitiert – zu uns nach Österreich kommen exakt zehn Exemplare. Das Konzept ist nicht neu, schon vor 60 Jahren hatte die amerikanische Firma Dodge mit dem La Femme ein derartiges Fahrzeug im Programm. Innen und außen mit viel rosa Farbgebung und einem speziellen Fach für Handtasche und Regenschirm, der natürlich mitgeliefert wurde …

Neu: DS 3/DS 3 Cabrio

noen/bvz, DS Automobiles

Start & Preis. Ab sofort erhältlich. DS 3: Benziner ab 15.590 €, Diesel ab 20.290 €. DS 3 Cabrio: Benziner ab 18.390 €, Diesel ab 23.090 €. Jetzt zum Start stehen vier Benziner und zwei Diesel zur Auswahl – von 82 bis 165 PS (Verbrauch: ab 3,4 Liter pro 100 Kilometer).

Drei Ausstattungsversionen werden angeboten: Chic (sechs Airbags, ESP, Audiosystem, LED-Tagfahrlicht), Be Chic (Berganfahrhilfe, Tempomat mit Tempobegrenzer, Klimaanlage, Leichtmetallfelgen) und Sport Chic (Connecting-Box, Sportsitze vorne, LED-Rückleuchten).

Autos der Nobelmarke DS Automobiles können derzeit in Österreich bei jedem Citroën-Händler gekauft werden. In naher Zukunft sollen es jedoch nur „auserwählte“ Händler sein.