Erstellt am 01. März 2016, 03:59

von Jürgen Scheuchelbauer

Führerscheinprüfung: Ab März alles neu. Die Computer-Prüfungsmodule Grundwissen, B und A, wurden in großem Ausmaß reformiert und modernisiert.

Aufgaben hinsichtlich Bodenmarkierungen bei Kreuzungen waren im alten Fragenkatalog noch nicht vorhanden.  |  NOEN, Alexander Seger

Ab 7. März wird die modernisierte Theorieprüfung der Führscheinmodule Grundwissen, B und A erstmals angewendet. Im Wesentlichen haben sich die Bilder der Computer-Prüfung geändert. Ziel war es, diese auf die gegenwärtige Situation abzustimmen — bedeutet: Auf den Bildern sind ab Anfang März keine Oldtimer aus den 70er-Jahren mehr zu sehen, sondern Autos unserer Zeit.

Allerdings wurden auch Fragestellungen adaptiert und verständlicher formuliert. Obwohl dadurch der Inhalt der Prüfung zwar gleich geblieben ist, bedeutet es für die in der Ausbildung stehenden Schüler eine große Umstellung. Folglich meldeten sich wesentlich mehr Jugendliche zu den letztmöglichen Terminen an, um die Prüfung noch vor der Umstellung zu absolvieren.

Die Fahrschule Rath in Melk etwa musste sogar eine Extra-Prüfungswoche einlegen: „Normalerweise haben wir um diese Zeit ca. 20 Personen — heuer waren es 70“, betont Geschäftsführer Johannes Rath. „Für jene, welche für den Führerschein noch die alten Fragen gelernt hatten, würde die neue Prüfung doch einen groben Schnitt bedeuten. Es wurden nämlich neben den Bildern auch viele Textfragen erneuert“, erklärt Rath.

Großer Verwaltungsaufwand

Für die einzelnen Fahrschulen bringt die Umstellung einen großen Verwaltungsaufwand mit sich. Die neuen Programme müssen auf die Rechner installiert und alle Lehrbücher und Skripten neu gedruckt werden. Dennoch sieht die Melker Fahrschule dem neuen Fragenkatalog positiv entgegen. „Die veralteten Bilder haben einmal modernisiert gehört“, argumentiert Rath die Sinnhaftigkeit.

Auch die Easy-Drivers-Fahrschule Fichtinger in Ybbs steht den gleichen Aspekten gegenüber: „Positiv ist vor allem, dass Dinge, welche in der Praxis geprüft werden, nun in der Theorieprüfung keine Anwendung mehr finden“, erläutert Geschäftsführer Werner Fichtinger. In Ybbs gab es laut Fichtinger bei den Prüfungen anstatt der durchschnittlichen 15 Personen bis zu je 76 Anmeldungen bei den letzten beiden Prüfungsterminen.

Wir haben alle neuen Bilder aus Niederösterreich! Vielleicht kennt ihr ja die eine oder andere Gefahrenstelle …

Infos kompakt:

Die Führerschein-Computerprüfung für die Klassen A (Motorrad) und B (Pkw) wurde modernisiert. Die Fragen für die Theorie wurden neu formuliert, sämtliche Bilder der Prüfung sind ebenfalls neu. Das Erkennen von Gefahren wegen Ablenkung, die Wahrnehmung von Gefährdungslagen bei Eisenbahnkreuzungen oder die Wahl der richtigen Fahrgeschwindigkeit sind neue Schwerpunkte des größten inhaltlichen Updates seit den 1980er-Jahren.

Die Umstellung der Führerschein-Computerprüfung erfolgt am 7. März. In weiterer Folgen soll auch die Computerprüfung für die Module C (Lkw), E (Anhänger), D (Bus) und F (Traktor) überarbeitet und im zweiten Halbjahr 2017 eingesetzt werden.