Erstellt am 18. Juli 2016, 11:42

von Beatrix Keckeis-Hiller

Der neue Renault Clio. Der französische Kleinwagen(-Star) Clio wurde optisch geliftet, technisch aktualisiert und in allen Ausstattungsstufen aufgewertet.

Der Clio ist das Herz der Marke Renault! Seit dem Einschwenken auf Laurens van den Ackers Design-Philosophie und -Linie ist er herziger als je zuvor in seiner bereits mehr als 25 Jahre langen Modellgeschichte – und er trumpft damit unverwechselbar auf.

Derzeit hält er in Generation 4 – und für die beginnt gerade die zweite Evolutionsphase. Das zeigt sich am Exterieur, anhand dezenter Gesichtskosmetik unter anderem an Frontschürze und Kühlergrill. Am Heck leuchten die Rücklichter je nach Ausstattungsstufe mit LED-Signatur. Im Interieur wurde behutsam aufgeräumt und spürbar aufgewertet, mit modifiziertem Lenkrad sowie Schaltknauf und auch einem neuen – eleganteren – Bedienfeld für die Fensterheber.

Den noch einen Tick expressiveren Look des Clio, und das gilt sowohl für den Fünftürer als auch für den Kombi (Grandtour), kann man noch individueller unterstreichen. Renault offeriert ein erweitertes optisches Individualisierungsprogramm mit zweifärbigen Lackierungen, Dekoraufklebern und Farbpaketen fürs Interieur.

„Mit geschärfter Optik, aufgewertetem Interieur und neuen Komfortdetails untermauert Renault die führende Rolle des Clio im Kleinwagen-Segment.“ Dorit Haider, Pressesprecherin Renault Österreich

Angereichert ist das Motorisierungsprogramm um einen Diesel. Der bekannte 1.5 dCi leistet in der Topstufe 110 PS und ist gekoppelt an ein Sechsganggetriebe. An ihm fällt nicht nur die kraftvolle und spontane Leistungsentfaltung angenehm auf, sondern auch die penible Geräuschdämmung. Der Effekt ist völlige Absenz von Brummigkeit und sportliche Lebendigkeit. Mit dem neu eingeführten Selbstzünder hat Renault das Aggregate-Offert auf acht Varianten für den Fünftürer und den Grandtour erweitert.

Die 0,9-Liter-Dreizylinder- und 1,2-Liter-Benziner sowie die 1,5-Liter-Diesel umspannen eine Leistungsbandbreite von 75 bis 120 PS. Sie sind (wahlweise) mit manuellen Fünf- und Sechsgangschaltungen sowie einem sechsstufigen Doppelkupplungsgetriebe kombiniert. Letzteres ist serienmäßig in den – fünftürigen – Sportkandidaten, dem R.S. und dem R.S. Trophy, im Einsatz.

noen, Renault

Ersterer hat 200, Zweiterer 220 PS. Vor allem der Toptyp ist ein echter Spaßgeselle, der mit seinem moderaten Gewicht (1.279 Kilogramm) bis zu 235 km/h schafft. Neu ist eine Auspuffanlage des slowenischen Herstellers Akrapovic. Damit ist für die passende Begleitmusik gesorgt. Wenn das nicht reicht, kann man mit einer
Bose-Soundanlage nachhelfen. 

noen, Renault

Eins draufgelegt hat Renault dem Clio ebenso im Kapitel Infotainment und Assistenztechnik. Etwa das Audiosystem R&GO. Das ermöglicht in Kombination mit der bereits bekannten und gleichnamigen Gratis-App unter anderem Smartphone-Integration. Im Kapitel Hilfselektronik ist ein Parkpilot als Komfort-Feature neu dazugekommen.

Was die Franzosen bei der Präsentation des aktualisierten Clio nicht explizit erwähnt haben, ist die Adaptierung der peripheren Technik. Die Lenkung ist spürbar exakter, das Fahrwerk agiert akkurater, und die Bremsen haben, wie bei den rund um Bordeaux und auf der Rennstrecke von Saintoge getesteten Modellen dCi 110, TCe 120 und R.S. Trophy konstatiert, den letzten Rest ihrer zeitweiligen Bissigkeit abgelegt …
Vive la France!

Neu: Renault Clio

Start & Preis. Ab Mitte September. Fünftürer/Grandtour: Benziner ab 12.990/13.490 €, Diesel ab 16.800/ 17.300 €. Einstiegsmodell Life: vier Airbags, ESP plus Antriebsschlupfregelung und Untersteuerkontrolle, Bremsassistent, Tempomat mit Begrenzer, Klimaanlage, schlüsselloser Start, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, LED-Tagfahrlicht. Weiters: Zen (Lederlenkrad und -schaltknauf, Multimediasystem mit Sieben-Zoll-Touchscreen, Nebelscheinwerfer, Aluminiumräder), Limited (Klimaautomatik, Navigationssystem, Regen- und Lichtsensor), Intens (schlüsselloser Zugang und Start, Sportlenkrad, Einparkhilfe hinten, Voll-LED-Scheinwerfer), R.S. (Sportsitze, elektronisches Sperrdifferenzial, LED-Zusatzscheinwerfer, Sportauspuff), R.S. Trophy (Cup-Fahrwerk, Akrapovic-Auspuffanlage). Bisheriger Mix Karosserien/ Motorisierungen: 68 Prozent Fünftürer, 32 Prozent Grandtour/76 Prozent Benziner, 24 Prozent Diesel.