Erstellt am 25. Juli 2016, 09:16

von Thomas Vogelleitner

Lexus RC 300h F Sport. Mit dem RC 300h haben die Japaner ein Coupé im Programm, das (derzeit) keine Konkurrenz hat. Das Preis/Leistungs-Verhältnis ist mehr als „fair“.

RC wie Racing Car. Mit dem RC 300h hat die Nobeltochter von Toyota (natürlich) auch einen Hybriden im Programm. Sportliches Auto mit Hybridantrieb – passt das überhaupt zusammen? Wir meinen: Ja! Und: Als Hybrid-Coupé allein auf weiter Flur …

Ja, ok, ein Überdrüber-Sportler ist der RC 300h nicht. Muss er aber auch nicht sein! Das Zusammenspiel von Elektromotor und 2,5-Liter-Sauger funktioniert nahezu perfekt (Gesamtsystemleistung 223 PS). Nur 190 km/h Höchstgeschwindigkeit? Das passt auf den ersten Blick kaum zu dem extrovertierten Auftritt.

 Verbrauchswerte mit Sechs vor dem Komma

 Aber: In der Fahrpraxis verleiht der extrem laufruhige und geradezu sinnlich erlebbare entspannende Antrieb dem Mittelklasse-Coupé einen ganz unvergleichlichen Charakter. Höchstgeschwindigkeit ist eben nicht alles! Zur Erinnerung: In Österreich darf man auf den Autobahnen/Schnellstraßen maximal 130 fahren. Wenn die Fahrweise stimmt, zeigt der Bordcomputer Verbrauchswerte an, die eine Sechs vor dem Komma tragen.

Und das bei knapp 1,8 Tonnen Leergewicht. Hier lebt der wahre Geist von Lexus mit seinem beeindruckenden Technikpaket, das eher den technophilen und souveränen Zeitgenossen anspricht als Dynamiker, die sich in Sachen Reifenverschleiß und Verbrauch schmerzfrei zeigen. Einzige „Spaßbremse“ beim RC 300h: die stufenlose Automatik.

Fordert der Fahrer volle Beschleunigung, dreht der Benzinmotor mit dem Getriebe fast panisch auf Anschlag und bleibt dort, bis der Pilot den Gasfuß wieder entspannt. Dass beim Nippon-Coupé wenig(er) brachial beschleunigt wird, könnte man als erzieherische Maßnahme deuten … Angasen sollen andere, in der hektischen Ellbogenzeit ist entspanntes Dahincruisen angesagt! Danke …

Im Test: Lexus RC 300h F Sport

Karosserie: zwei Türen, 2+2-Sitzer, Länge x Breite x Höhe 4.695 x 1.840 x 1.395 Millimeter, Radstand 2.730 Millimeter, Wendekreis 11,2 Meter, Eigengewicht 1.775 Kilogramm, Kof-ferraumvolumen ab 340 Liter.

Motor: Vollhybrid – Benzinmotor: vier Zylinder, 16 Ventile, 2.494 Kubikzen-timeter, 181 PS, 221 Newtonmeter; Elektromotor: 143 PS, 300 Newtonmeter, Nickel-Metallhydrid-Batterien, im EV-Modus fährt der RC 300h eine kurze Strecke nur mit der Kraft des Elektromotors; Gesamtsystemleistung 223 PS, Höchstgeschwindigkeit 190 km/h (abgeregelt), in 8,6 Sekunden auf Tempo 100, 5,0 Liter Super 95 pro 100 Kilometer, 116 Gramm CO2 pro Kilometer, Abgasnorm Euro 6.

Kraftübertragung: Heckantrieb, stufenloses Automatikgetriebe (E-CVT/Continuously Variable Transmission).

Preis & Serienausstattung: 54.900 € (Testauto) – sieben Airbags, ESP, Berganfahrkontrolle, adaptiv variables (Sport-)Fahrwerk, Pre-Crash-Sicherheitssystem mit adaptivem Tempomat, Spurwechselwarner, Rückraumassistent, Toter-Winkel-Assistent, Alarmanlage, Audiosystem, ZweiZonen-Klimaautomatik, (Leder-)Sport- sitze vorne.

Fazit: Einzigartig!