Erstellt am 18. Juli 2017, 04:58

von Thomas Vogelleitner

Seat Leon Fast Lane . Das gibt es derzeit nur bei den österreichischen Spaniern: Beim Leon Fast Lane wird eine Lieferzeit von nur zwei Wochen garantiert. Eine clevere Sache …

Der Leon istweltweit das meistverkaufte Seat-Modell. Das aktuelle Modell (dritte Generation, überarbeitet) unterstreicht diese Tatsache: Der spanische Golfist eine rundum stimmige Sache. Minuspunkte?Wir suchen …  |  NOEN, Seat

Wie heißt es so schön: Die Vorfreude ist die schönste Freude! Naja – beim Leon Fast Lane hat man nicht lange Zeit, sich „vorzufreuen“. Denn der österreichische Seat-Importeur garantiert nämlich, dass der Leon Fast Lane bereits 14 Tage nach der Bestellung ausgeliefert wird. Monatelanges Warten und unter Umständen ein mühsames Überbrücken mit Autos von Eltern, Freunden & Co. gehören somit der Vergangenheit an. Den Kompakten gibt es ausschließlich als Fünftürer und als Benziner – mit 86 PS (Style) oder mit 125 PS (FR), Extras sind kaum möglich. Moderne Assistenzsysteme? Fehlanzeige. Dafür stehen fünf Karosseriefarben zur Auswahl.

Wir waren mit dem Top-Fast-Lane-Leon unterwegs. Fahreindruck? Der kultivierte 125-PS-Benziner kennt kein Turboloch und bietet ordentliche Fahrleistungen. Das Sportfahrwerk ist nicht zu hart abgestimmt, flotte Kurven stellen überhaupt kein Problem dar. Standfest und kräftig präsentieren sich die Bremsen, exakt und knackig ist das Schaltgetriebe. Blick in den Innenraum: angenehm die Platzverhältnisse, souverän die Materialien, logisch die Bedienelemente.