Erstellt am 05. Oktober 2015, 09:57

von Thomas Vogelleitner

Starker Auftritt des Opel Astra. Der Astra Generation K ist im Anrollen – hat mit dem Vorgänger nur mehr den Namen gemeinsam …

Scharfer Blitz: Der neue Astra wurde auf dem sprichwörtlich weißen Papier entwickelt.  |  NOEN, Opel
Opel und die Kompaktklasse – das hat schon was! Das ist eine Erfolgsstory, die bereits 1936
begann. Bis heute verließen mehr als 24 Millionen Kadett und Astra die Werkshallen. Jetzt steht die elfte Generation, die Generation K, in den Startlöchern – und die hat es wirklich in sich!

Cool und athletischer denn je

Vorerst einmal zum Design des Fünftürers (ein Auto, das übrigens auf der Straße besser rüberkommt als auf Fotos). Komplett neu – und dennoch dem Vorgänger sehr ähnlich. Auf alle Fälle cool, athletischer denn je, der windschlüpfigste Astra aller Zeiten (cw = 0,285). Pate für das Exterieur stand in vielen Teilen der visionäre Monza Concept. Während der Astra kürzer geworden ist (um rund 50 Millimeter, 4.370 Millimeter), wuchs der Innenraum (zwei erwachsene Männer können bequem hintereinander sitzen).

Kofferraumvolumen? 370 bis 1.210 Liter. Kräftig abgespeckt wurde auch: Bis zu 200 Kilogramm (in jedem Fall aber mindestens 120 Kilogramm) leichter als der Vorgänger – konsequenter Leichtbau sei Dank. Die logische Folge: Mit der Gewichtsersparnis steigen Agilität und Fahrkomfort. Komfortabler als der Focus, dynamischer als der Golf – satt und agil nimmt der Opel jeden Radius.



Bleiben wir gleich beim Fahren: Alle Euro-6-Motoren sind neu – vorerst stehen vier Benziner (100, 105, 125, 150 PS) und drei Diesel (95, 110, 136 PS) zur Auswahl. Weitere Aggregate werden folgen, so auch ein Benziner mit 200 PS (nächstes Jahr, Topspeed 235 km/h). Wir waren mit dem 1.6 CDTI (136 PS) und dem 1.0 Turbo (105 PS) unterwegs – der Vierzylinder-Diesel („Flüsterdiesel“) überzeugte uns voll und ganz, dem Dreizylinder-Benziner ging relativ rasch die Luft aus.

Durchschnittsverbrauch nur 3,4 Liter

Ein Sparefoh ist der 1.6 CDTI mit 110 PS und Start/Stopp: Durchschnittsverbrauch nur 3,4 Liter pro 100 Kilometer, was 90 Gramm CO2 pro Kilometer entspricht. Doppelkupplungsgetriebe? Nein, Wandlerautomatik – laut Rüsselsheim auf Dauer zuverlässiger.



Ein absolutes Highlight ist das Matrix-Licht IntelliLux LED. Premiere in der Kompaktklasse! Das System passt sich automatisch und kontinuierlich an die aktuelle Straßensituation an und bietet dabei stets die maximale Leuchtkraft. Taghell: Fernlicht für den Fahrer, ohne andere Verkehrsteilnehmer zu blenden. Ausprobiert – gefällt uns! Premiere bei Opel: der Online- und Service-Assistent OnStar – der „Schutzengel“ der Passagiere ist per Knopfdruck abrufbar. Bei einem Unfall wird automatisch Hilfe geholt. Danke!

Neu: Opel Astra

Start & Preis. Österreich-Start ist Ende Oktober/Anfang November (schon bestellbar). Benziner: 100 PS ab 16.890 €, 105 PS ab 18.090 €, 125 PS ab 20.490 €, 150 PS ab 21.490 €. Diesel: 95 PS ab 17.790 €, 110 PS ab 19.890 €, 136 PS ab 22.290 €.

Vier Ausstattungsversionen: Cool & Sound (sechs Airbags, ESP, Berganfahrassistent, Klimaanlage, Radio), Edition (Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzer, 16-Zoll-Aluminiumfelgen), Dynamic (Sport-Modus, OnStar, Zwei-Zonen-Klima-automatik, Frontkamera mit u. a. Frontkollisionswarner, Verkehrsschildassistent und Spurhalteassistent/ Lenkkorrektur), Innovation (Matrix-Licht IntelliLux LED, schlüsselloses Schließ- und Startsystem).

Kommt Anfang 2016 in den Handel: Astra Sports Tourer (Kombi).