Erstellt am 23. November 2015, 08:13

von Franz Farkas

Seat Ibiza Cupra. 192 PS noch unter 20.000 €: Der neue Ibiza Cupra ist zweifellos ein Weltmeister im Preis/Leistungs-Verhältnis!

Kleine Autos mit großer Leistung - das macht Spaß! So wie der neue Ibiza Cupra. Mit grimmigem Blick will der Spanier auch größeren Sportwagen um die Ohren fahren.  |  NOEN, Foto: Seat
Es hat sich in den vergangenen Jahren in der Autobranche viel getan – auch was die Leistung der kleinen/kompakten Autos betrifft. Galt ein Mini Cooper in den 1960ern noch als „eine Bombe auf Rädern“ oder ein VW Golf GTI in den 1970ern als „ein wahnwitzig übermotorisiertes Gefährt“, so nehmen wir die 192 PS des neuen Seat Ibiza Cupra schon fast gelassen zur Kenntnis … Um ganze 12 PS ist der Spanier nun erstarkt – 235 km/h und eine Beschleunigung von 6,7 Sekunden auf Tempo 100 sind eine verdammt starke Ansage!



Umso erstaunter nehmen wir zur Kenntnis, dass der neue Ibiza Cupra um ganze drei Tausender billiger geworden ist und mit 19.990 e knapp unter der magischen 20.000-e-Marke rangiert. Mehr Leistung wird es für dieses Geld bei der Konkurrenz wohl kaum geben! Dabei ist der Seat durchaus gut ausgestattet: So soll eine elektronische Differenzialsperre mit Bremseingriff für ein sicheres Fahrverhalten sorgen, dazu gibt es LED-Tagfahrlicht und -Heckleuchten, Einparkhilfe vorne und hinten, Klimaautomatik, Tempomat und vieles mehr.
Eine umfassende Konnektivität soll zudem auch die Wünsche des vor allem jungen Publikums (= Zielgruppe) befriedigen.

„Cupra bedeutet bei Seat immer Ausnahmezustand!“ 
Rudolf Glass, Pressesprecher Seat Österreich

Die Leistungsentfaltung des 1,8-Liter-Turbo-Hightech-Motors ist geprägt von dem beachtlichen Drehmoment (320 Newtonmeter) und fühlt sich sanft an, obwohl die Werte (siehe erster Absatz) eine andere Sprache sprechen. Das Fahrwerk mit verstellbaren Dämpfern ist eher komfortabel – die Zeiten, wo ein Sportler bretthart sein musste, um als solcher zu gelten, sind offensichtlich auch auf der Iberischen Halbinsel vorbei. Die Lenkung ist zielgenau, nicht zu giftig präsentiert sich die Bremsanlage (Hochleistungsbremsen). Das Bestreben der Entwickler, hier auch ein Auto zu konstruieren, mit dem der ganz normale Alltag bewältigt werden kann, ist deutlich zu merken.

Im Innenraum fällt die absolute Dunkelheit auf: Kein Farbtupfer sorgt für Abwechslung. Dafür gibt es bequeme Sitze mit gutem Seitenhalt, ein knackig- kurzes Sechs-Gang-Getriebe und eine Mittelarmlehne, die etwas zu hoch angebracht ist. Der Beifahrer sucht einen Haltegriff vergeblich. Leider nein: Fondtüren oder ein Doppelkupplungsgetriebe wie etwa beim Konzernbruder VW Polo GTI gibt es auch nicht für Geld und gute Worte.

Neu: Seat Ibiza Cupra

Start & Preis. Markteinführung Anfang 2016, ab sofort bestellbar. Ab 19.990 €.
Serienausstattung: Klimaautomatik, Tempomat, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, Bi-Xenon-Scheinwerfer mit
Kurvenlicht … Gegen Aufzahlung: Glasausstelldach 743 €, Alcantara-Sitzpaket 506 €, Winterpaket (Sitze vorne und Scheibenwaschdüsen beheizbar) 449 €.