Erstellt am 18. April 2016, 08:54

VW Tiguan: der SUV-Liebling …. Der Tiguan ist neben Golf, Passat oder Polo die wichtigste Produktsäule der Wolfsburger. Jetzt kommt die zweite Generation.

Der neue Tiguan ist mehr SUV und doch mehr als ein SUV. Er weist selbstbewusst in die Zukunft - und startet die SUV-Offensive der Wolfsburger.  |  NOEN, (Volkswagen AG)

Erfolgsgeschichte: Seit 2008 ist der Tiguan souverän die Nummer 1 bei den Kompakt-SUVs, seit der Einführung 2007 wurden von uns Österreichern rund 55.000 Tiguan gekauft (weltweit 2,8 Millionen). Jetzt geht die zweite Generation an den Start – und der Erfolg ist (dreimal dürfen Sie raten) „vorprogrammiert“.

Komplett neu ist der Tiguan Nummer 2. Revolution statt Evolution. Die Karosserieproportionen sind auffallend sportlich (und attraktiver) – länger (plus 60 Millimeter, auf 4.486 Millimeter), breiter und flacher. Das Profil strahlt Kraft und Souveränität aus. Keine Frage, hier handelt es sich um einen Eyecatcher! Premiere: erster SUV des VW-Konzerns auf der Plattform MQB (Modularer Querbaukasten). Einen großen Sprung nach vorne haben Innen- und Kofferraum (615 bis 1.655 Liter, das Basiskofferraumvolumen stieg um ganze 145 Liter) gemacht. Zugleich wurde abgespeckt – um bis zu 53 Kilogramm.

„VW wird bis zum Ende der Dekade mindestens
ein Sport Utility Vehicle in jedem relevanten
Segment anbieten!“ Karin Angerer, Presse VW Österreich


Gestartet wird „nur“ mit einem 150-PS-Diesel, dafür in drei unterschiedlichen Varianten – in Kürze werden allerdings drei Diesel und vier Benziner (von 115 bis 240 PS) zur Auswahl stehen. Die Euro-6-Motoren wurden gegenüber den Euro-5-Motoren um bis 24 Prozent sparsamer. Hybrid? Fehlanzeige.

Mit dem 4Motion Active Control garantiert der Tiguan II souveränes Beschleunigen und hohen Fahrspaß in jeder Situation und auf jedem Untergrund. Er kann offroad viel – das traut man ihm gar nicht zu! Mit 200 Millimetern Bodenfreiheit zwischen den Achsen in den Allradvarianten sichert sich der VW die europäische Zulassung als Geländewagen.

Eine in der Kompaktklasse einmalige Anhängelast von bis zu 2.500 Kilogramm und die optionale Offroad-Front mit 25 Grad Böschungswinkel formulieren einen klaren Anspruch: neue Maßstäbe in der SUV-Kompaktklasse! Weiters: Die automatische Distanzregelung (bis Tempo 160) wird im Zusammenspiel mit dem Doppelkupplungsgetriebe zum Stauassistenten, der bei Stop&Go den Großteil der Arbeit übernimmt. Ebenfalls fein: adaptive Fahrwerksregelung. Und die Area-View-Kamera sorgt für Überblick.


Neu: VW Tiguan

Start & Preis. Ab sofort bestellbar, die offizielle Markteinführung findet am 28. April statt. Zur Markteinführung steht der 150 PS starke 2.0 TDI in drei unterschiedlichen Varianten zur Verfügung: mit Schaltgetriebe und Frontantrieb ab 32.450 €, mit Schaltgetriebe und Allradantrieb ab 35.200 €, mit Doppelkupplungsgetriebe und Allradantrieb ab 37.750 €. Der Einstiegspreis des neuen Tiguan liegt bei 26.490 € (1.4 TSI/125 PS, ab Ende April bestellbar). Drei Ausstattungsversionen: Trendline (sieben Airbags, elektronische Stabilisierungskontrolle, aktive Motorhaube, elektronische Parkbremse, Mul-tikollisionsbremse, Spurhalteassistent, Umfeldbeobachtungssystem mit City-Notbremsfunktion und Fußgängererkennung, Fondbank längsverschiebbar, Klimaanlage, Audiosystem), Comfortline (Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzer, Fernlichtregulierung, Parkpilot, Drei-Zonen-Klimaautomatik, Connectivity-Paket, Müdigkeitserkennung) und Highline (automatische Distanzregelung, LED-Scheinwerfer, Top-Komfortsitze vorne, Vordersitze beheizbar, Active-Info-Display).
Vom Importeur erwartet: 87 Prozent Diesel, 40 Prozent Allradantrieb, 30 Prozent Doppelkupplungsgetriebe.