Erstellt am 10. Mai 2016, 05:14

von Stefan Jedlicka

30 Millionen aus China für Sauerhof?. Sichuan Tourism Group unterzeichnet Vertrag mit „K.Y.A.T.T.“ und verspricht, 5.000 Betten in Österreich zu schaffen.

Siegmund Kahlbacher (l.) bei der Vertragsunterzeichnung zwischen der K.Y.A.T.T.-Gruppe und Sichuan Group Hotels mit Cao Lanjian.  |  NOEN, APA
 Millionen für die Revitalisierung des „Sauerhofes“ verspricht Siegmund Kahlbacher, Chef des Hotel-Eigentümers K.Y.A.T.T. in Österreich nach Abschluss eines Deals mit der chinesichen „Sichuan Tourism Group“. Unterzeichnet wurde der Vertrag im Rahmen eines Staatsbesuches von Gouverneur Xu Jin aus der chinesichen Provinz Sichuan in Prag vergangene Woche.

Der Vertrag regle ein „Erstinvestment von 30 Millionen Euro für die Wiedereröffnung des ehemaligen Grand Hotel Sauerhof in Baden“, verspricht er. Darüber hinaus habe man aber auch den weiteren Ausbau der „KYATT-Sichuan Group Hotels“ auf 5.000 Betten am Standort Österreich bis zum Jahr 2020 vereinbart. „Die Sichuan Tourism Group hat im Jahr 2015 eine Million chinesische Gäste nach Europa gebracht. Der Fokus der neuen Zusammenarbeit richtet sich auf die touristische Weiterentwicklung der Regionen Baden bei Wien und Hallstatt“, so Kahlbacher.

Gemeinsam wolle man auf Bedürfnisse chinesischer Gäste abgestimmte touristische Programme entwickeln, die eine Mindestaufenthaltsdauer von einer Woche sicherstellen sollen. Erweitert dazu, sehen die Gesundheitsangebote im künftigen Gesundheitshotel Sauerhof, Aufenthalte von bis zu drei Wochen vor.

Mehr dazu in der aktuellen Badener NÖN.