Bad Vöslau

Erstellt am 18. April 2017, 16:41

Phönix landete mit Erfolg. Der Vöslauer Verein Platz für Kunst konnte einen großen Erfolg verbuchen.

Unter der Regie von Julia Bruckner stand die „Evolution des Phönix“ am Programm, die multimedialen Reise ins Licht, von und mit Gabriele Götz. Die Vöslauer Künstlerin hat darin ihre Krebserkrankung verarbeitet.

Mit den Stylisten Claudio Studer, Andreas Raicher und Fotografen Witold Dybowksi begab sie sich 2011 noch einmal auf die Reise durch Behandlungen, Sorgen und Ängste. Die fotografischen Ergebnisse wurden mit dem Text des Musikers Dieter Frank, gelesen von Schauspielerin Elfriede Hauder,  zu einer beeindruckenden Performance im Keller der Kammgarnfabrik inszeniert, der erstmals für die Öffentlichkeit geöffnet wurde.

Der Dank von Obfrau Anita Tretthann und Gabi Götz galt daher der Familie Koizar, die den Keller als Location ermöglicht hat sowie allen Sponsoren, Gönnern und Helfern der Veranstaltung, „die unter die Haut ging“, wie Stadtchef Christoph Prinz feststellte.