Bad Vöslau

Erstellt am 19. April 2017, 10:15

von APA Red

Verspätete Anzeige: Polizei ermittelt nach Raubüberfall. Beamte der Polizeiinspektion Bad Vöslau ermitteln nach einem Überfall in der Gemeinde im Bezirk Baden vom 7. März. Das Opfer, ein 24-jähriger Wiener Neustädter, hatte erst verspätet Anzeige erstattet. Der Mann gab an, dass ihm die Geldbörse geraubt worden war, berichtete die Landespolizeidirektion NÖ am Mittwoch.

Symbolbild  |  APA (Webpic)

Der 24-Jährige war laut seiner Aussage am 7. März gegen 7.15 Uhr auf der Südbahnstrecke in Richtung Mödling unterwegs und dabei von zwei unbekannten Männern um eine Spende gebeten worden. Er habe eine Münze aus seiner Geldbörse genommen und daraufhin einen Schlag auf den Hinterkopf bekommen. Dadurch sei er bewusstlos geworden.

Als er im Bereich Pfaffstätten/Gumpoldskirchen wieder zu sich gekommen sei, habe ihm die Geldbörse gefehlt, gab der 24-Jährige zu Protokoll. Der Mann suchte in der Folge das Landesklinikum Baden auf und wurde den Ermittlern zufolge stationär aufgenommen.

Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Bad Vöslau (Tel.: 059133-3302) erbeten.