Baden

Erstellt am 20. April 2017, 04:00

von Andreas Fussi

„Amterl“ wird zum Nichtraucher-Lokal. Über 54 Prozent der Gäste entschieden sich für ein Rauchverbot im Szenelokal „Amterl“. Umsetzung ab 1. Mai.

Die Gäste miteinzubeziehen war für Michael Dvoracek ein wichtiges Anliegen.  |  NOEN, NÖN

Knapp ein Jahr bevor in der Gastronomie ein bundesweites Rauchverbot in Kraft tritt, hat sich das beliebte Badener Innenstadtrestaurant „Amterl“ medienwirksam der Raucherdebatte gestellt. Die Gäste konnten mittels Facebook-Umfrage bis Ende März über ein Rauchverbot abstimmen.

Mehr als 3.500 Personen abgestimmt

Jetzt liegen die Zahlen vor; Mit einer klaren Entscheidung von 54,2 Prozent stimmte die Mehrheit der Gäste für das Verbot. Insgesamt haben sich mehr als 3.500 Personen an der Umfrage beteiligt.

Für Geschäftsführer Michael Dvoracek, ist es vor allem wichtig, dass sich seine Gäste wohlfühlen. Aufgrund zahlreicher Anfragen hatte er sich dazu entschlossen, seine Gäste selbst über ein rauchfreies Amterl entscheiden zu lassen, da vor allem diese von den Auswirkungen betroffen sind.

Besondere Aktion für Raucher

Der Geschäftsführer fühlt sich wie angekündigt dem Votum seiner Gäste verpflichtet und führt daher ab 1. Mai 2017 ein generelles Rauchverbot im Restaurant Amterl ein. Da ihm das Genuss- und Wohlfühlerlebnis seiner Gäste wichtig ist, hat er sich aber auch eine besondere Aktion für Raucher überlegt, mit der er seine Gäste im Mai überraschen möchte. Welche Aktion das sein werde, verrät er im Vorfeld allerdings nicht.