Baden

Erstellt am 05. April 2017, 12:05

von Andreas Fussi

Neues Wirtschaftszentrum eröffnet. Gleich drei große Betriebe sind nun in Wienerstraße gestartet: Verbrauchermarkt Eurospar, Drogeriemarkt DM und Hervis Sportfachgeschäft. Stadtchef ist von Vielfalt begeistert.

Eröffnungsfeier: Günther Hammerer (Vertriebsleiter Hervis), Josef Schroll (Spar-Verkaufsleiter), Bürgermeister Stefan Szirucsek, Spar-Vorstandsdirektor Hans K. Reisch, Marktleiter-Stellvertreterin Lisa Schachner, Marktleiterin Bernadette Lehninger, SPAR-Geschäftsführer Alois Huber, Bruno Tillmann (Expansionsmanager DM), Wirtschaftsstadträtin Carmen Jeitler-Cincelli und LAbg. Christoph Kainz.  |  Sonja Pohl

Am 4. April eröffnete in der Wienerstraße 119-123 nicht nur ein neuer Eurospar mit rund 1.520 m² Verkaufsfläche und einer angeschlossenen Snack- und Kaffeebar, sondern auch eine groß angelegte DM-Filiale sowie eine Niederlassung des Sportausstatters Hervis.

Beim neuen Eurospar in Baden sind 40 Mitarbeiter unter der Marktleitung von Bernadette Lehninger beschäftigt.

VP-Bürgermeister Stefan Szirucsek zeigte sich nicht nur vom großen Angebot, sondern auch von der umsichtigen Umweltphilosophie des Österreichischen Lebensmittelkonzerns beeindruckt. Denn die Beheizung des 2.169m² großen Gebäudes erfolgt zu 85 Prozent über Wärmerückgewinnung und bei der Beleuchtung beschränkte man sich ausschließlich auf den Einsatz energieeffizienter LED-Technologie.

Leesdorf-Pfarrer Leopold Steyrer segnete das neue Gebäude in der Wienerstraße.  |  NOEN, Sonja Pohl

„Sowohl die Schaffung von vielen neuen Arbeitsplätzen, aber auch die Tatsache, dass wir mit dieser Kombination aus Drogeriemarkt, Sportausstatter und Lebensmittelmarkt ein weiteres Wirtschaftszentrum in der Stadt zur Verfügung haben, ist äußerst erfreulich,“ freut sich der Stadtchef, dass gleich drei Konzerne die Stadt Baden für die Errichtung eines neuen bzw. größeren Standortes gewählt haben.

Der Sportartikelhändler Hervis, eine 100 Prozent-Tochter von Spar, ist erstmals in Baden und bietet auf ca. 600 m² Verkaufsfläche eine große Produktvielfalt. Mit der Filiale in Baden schafft Hervis neun neue Arbeitsplätze und bildet auch einen Lehrling aus. Filialleiter Andreas Hermann, der seit 2003 bei Hervis beschäftigt ist, freut sich mit seinem Team auf die Zeit in Baden.

Hervis-Filialleiter Andreas Hermann (l.) mit einem Teil seines Teams: Nicole Schmid, Raoul Juracek, Aleksandra Quarda, Emily Wimmer und Mirjam Schmidtleitner.  |  Hervis/APA-Fotoservice/Nielsen

Beim Ladenbau legt auch Hervis Wert darauf, nachhaltig und ressourcenschonend zu arbeiten und die Filiale möglichst energieschonend zu betreiben. Die Beleuchtung im Shop erfolgt zu 100 Prozent durch LED auf aktuellstem Entwicklungsstand. Der Energieverbrauch sowie sämtliche Anlagenteile werden ständig durch das eingesetzte Aski Smart Metering System gesteuert, kontrolliert und überprüft. Beim Ladenbau selbst wurden recycelte Teile eingesetzt und der Kautschuk Bodenbelag sorgt nicht nur für gute Raumluft, sondern wurde auch emissionsarm produziert.

Stolz ist Filialleiter Hermann besonders darauf, dass man bei Hervis die Vorteile des Online-Shoppings mit dem Einkaufserlebnis und der Beratung in der Filiale verbinden kann. Die Kunden können auf hervis.at shoppen „und gleichzeitig auf die Servicekompetenz in der Filiale zurückgreifen“.

Zur Eröffnung spendete Spar auch 5.536 Euro an Licht ins Dunkel. Im Bild: Bürgermeister Stefan Szirucsek, SPAR-Geschäftsführer Alois Huber, Licht ins Dunkel-Geschäftsführerin Eva Radinger und LAbg. Christoph Kainz.  |  Sonja Pohl