Erstellt am 22. März 2016, 05:44

von Stefan Jedlicka

Sanierung: Wieder Totalsperre für „Löwenbrücke“. Restliche Arbeiten werden beauftragt. Kein Neubau. Brücke muss mindestens ein Monat komplett gesperrt werden.

Die Kaiser Franz Josef Brücke, im Volksmund »Löwenbrücke« genannt ist derzeit nur stadteinwärts befahrbar. Am 4. April startet die letzte Etappe der Sanierung, dann muss die Brücke mehrere Wochen lang für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt werden.  |  NOEN, Foto: NÖN

Die Sanierung der „Löwenbrücke“ über die Schwechat zwischen Josefsplatz und Vöslauerstraße geht ins Finale. Im Gemeinderat am kommenden Dienstag sollen Stahl- und Betonbauarbeiten um insgesamt 634.000 Euro beschlossen werden, die am 4. April beginnen werden. Die Gesamtkosten für die Brückensanierung werden sich damit auf rund eine Million Euro belaufen, denn 283.000 Euro wurden bereits investiert.

Die Bauzeit werde rund drei Monate betragen, kündigt Bürgermeister Kurt Staska (ÖVP) an. „Für Fußgänger bleibt während der gesamten Zeit die Möglichkeit, die Brücke zu überqueren“, versichert Baudirektor Michael Madreiter. Für den Fahrzeugverkehr muss die Löwenbrücke aber „mindestens vier bis sechs Wochen“ gesperrt werden.

Mehr dazu in der Print-Ausgabe der Badener NÖN!