Erstellt am 04. Mai 2016, 05:14

von Sonja Pohl

Sebastian Gumpinger neu in der „Zone30“. Wechsel in der Zone30-Geschäftsleitung vollzogen. Barkeeper Gumpinger nach Wien-Ausflug zurück in Baden.

Sebastian Gumpinger ist neuer Partner von Robin Kainrat in der »Zone30«.  |  NOEN, Foto: privat

Szenegastronom Michael Sax zog sich, wie berichtet, für viele überraschend aus dem Nachtlokal „Zone30“ in der Helenenstraße zurück. Und es gibt weitere Veränderungen in der Bar für Nachtschwärmer ab 25 Jahren im Strandbad.

„Die Antwort auf Sax heißt Sebastian Gumpinger“, stellt Robin Kainrat seinen neuen Geschäftspartner vor, der von nun an „das Gesicht“ der Zone30 gibt. Dabei ist Gumpinger auf den ersten Blick diametrales Gegenteil seines Vorgängers. Der 35-jährige wirkt zurückhaltend. „Er schätzt die Nähe zum Gast“, so Kainrat.

„Wobei ich mich eigentlich erst so richtig wohlfühle, wenn es wirklich viel zu tun gibt“, lacht der sattelfeste Barkeeper und nunmehrige Zone-Chef. Wie es dazu kam? Sebastian Gumpinger war Barchef der ersten Stunde in der Zone30. Im Sommer 2015 ging er nach Wien, um dort in einem Nachtlokal zu arbeiten – „bis Anfang des Jahres Robin mit der Frage auftauchte, ob ich die Zone30 nicht mit ihm gemeinsam weiterführen möchte“, erinnert sich Gumpinger, dass ihm dieser Gedanke sofort gefiel.

Vor wenigen Wochen Neuaufstellung fixiert

Voller Tatendrang wurden auch bereits erste Konzepte geplant: Jeden Freitag heißt es ab sofort „Radio Night“ mit Kronehit – wer sich mit dem Passwort „Kronehit“ vertrauensvoll an das Barpersonal wendet, erhält bis einschließlich 23 Uhr 2 Getränke zum Preis vom einem.

Viel vor hat das Team aber auch in Sachen „Baden in Weiß“ 2016. Als eine von 5 Hauptlocations ist das Lokal heuer im Ticket am 2. Juli vertreten. Der „Baden in Weiß“-Kick-off-Event findet mit Präsentation der Djs und vielem anderem mehr am 15. Mai in der Lounge-Bar in der Helenenstraße statt. Die weiteren Pläne der neu formierten Geschäftsleitung? „Die Zone30 als den Club südlich von Wien für Nachtschwärmer ab 25 Jahre zu etablieren und Gäste von Mödling bis Wr. Neustadt zum Stammpublikum zu machen“, lautet das Ziel von Robin Kainrat und Sebastian Gumpinger.