Baden

Erstellt am 28. Juni 2016, 05:56

von Andreas Fussi

Start für Bauarbeiten am Sauerhof. Es tut sich etwas im Sauerhof. Hinter den Kulissen schon seit geraumer Zeit, ab Juli nun auch für alle Badener hör- und sichtbar, sagt Siegmund Kahlbacher.

Sie wollen das Projekt Sauerhof realisieren. Thomas Brenner, Siegmund Kahlbacher, Haldor Holesch und Wolfgang Reicht (v.l.).  |  NOEN, Jedlicka

Der Geschäftsführer der Eigentümergesellschaft K.Y.A.T.T. präsentierte am Donnerstag Pläne für die Revitalisierung des ehemaligen Grand Hotels in der Weilburgstraße.

Spätestens 2018 soll neu eröffnet werden. Mit dann rund 140 Zimmern und einem umfangreichen medizinischen Angebot, für das der Wiener Arzt Haldor Holesch verantwortlich zeichnet, der dafür nach Baden übersiedeln wolle. „Ein ganzheitliches Konzept, zu dem auch eine spezielle Ernährung gehört, weshalb wir auch Appartements für Aufenthalte über 30 Tage und mehr brauchen“, nahm der Mediziner zur Kritik an den dafür geplanten Neubauten im Garten des Hotels Stellung.

Weil für den Zubau eine Umwidmung des Grundstückes erforderlich ist, macht vor allem die Bürgerinitiative Baden um Karl Zweymüller gegen das Projekt mobil und warnt vor Spekulationsgeschäften.

„Wir wollen keine Wohnungen verkaufen“, stellte Thomas Brenner, Geschäftsführer des Sauerhofes und des – ebenfalls von K.Y.A.T.T. erworbenen – Hotels Sacher in der Helenenstraße  klar. „Die historische Bausubstanz ist wesentlicher Teil unseres Marketingkonzeptes, wir werden damit werben und daher sehr behutsam damit umgehen.“ Für die Revitalisierung des Hauses und die Zubauten zeichnet der Badener Architekt Rupert Weber verantwortlich.