Leobersdorf

Erstellt am 10. Dezember 2017, 05:54

von NÖN Redaktion

Leobersdorfer ÖVP stellt 37 der 38 Wahlbeisitzer. Für die Landtagswahlen muss die ÖVP sehr viel mehr Beisitzer nominieren, als es die Größe in der Gemeinde vermuten lässt.

Sucht nur noch einen Beisitzer: VP-Obmann Hans Zöhling.  |  NOEN, privat

Hans Zöhling konnte es gar nicht glauben, als er die Liste der zu nominierenden Beisitzer für die kommende Landtagswahl am 28. Jänner 2017 erhielt: Darauf war zu lesen, dass sämtliche Beisitzer in allen Sprengeln von der Leobersdorfer Volkspartei nominiert werden können – beziehungsweise müssen. „Zusätzlich sind noch ein Sprengelwahlleiter und eine Stellvertretung zu nominieren“, stand Zöhling vor einer Herkulesaufgabe.

Leobersdorfer Volkspartei "darf" nun alle Beisitzer nominieren

Das ergibt sich aus den Wahlvorschriften, die vorsehen, dass die Anzahl der Beisitzer nach dem Ergebnis der letzten Wahl zu nominieren sind. „Da Leobersdorf bei Landtagswahlen mittlerweile schon traditionell mehrheitlich die Niederöstereichische Volkspartei wählt, kamen wir auch bei der letzten Wahl über 50 Prozent der Stimmen und durch die zersplitterten Ergebnisse der anderen Parteien ‚darf‘ die Leobersdorfer Volkspartei nun alle Beisitzer nominieren“, erklärt der Gemeindepartei-Obmann.

Insgesamt mussten somit 38 Leobersdorfer gefunden werden, die bei der Landtagswahl als Beisitzer fungieren. „Ein fast unlösbare Aufgabe selbst für eine Mehrheitsfraktion und dann überhaupt für eine Minderheitsfraktion mit nur sechs Gemeinderäten wie die Leobersdorfer Volkspartei“, so Zöhling.

„Anfang Dezember haben wir nun schlussendlich eine Liste mit 37 Leobersdorfern abgegeben, die teilweise zum ersten Mal bei einer Wahl als Beisitzer agieren und auch nicht zwingend Mitglieder der Volkspartei sein müssen. Sie werden dafür sorgen, dass in Leobersdorf eine ordnungsgemäße Wahl erfolgen kann“. Eine freie Beisitzerstelle ist zum heutigen Tag noch offen. Obmann Zöhling ist sich aber sicher, dass auch diese noch bis zum 28. Jänner besetzt werden wird.