Erstellt am 17. September 2015, 12:15

von APA Red

Belagstand in Traiskirchen weiter leicht rückläufig. Der Belagstand im Erstaufnahmezentrum Taiskirchen ist weiter leicht rückläufig: 353 Abgängen sind am Mittwoch 26 Zugänge gegenübergestanden, berichtete das Innenministerium der APA auf Anfrage.

 |  NOEN, Einsatzdoku - Pongracic
Insgesamt würden sich in Traiskirchen derzeit 3.256 Flüchtlinge befinden, davon 19 in Privatzelten. Völlige Obdachlosigkeit gebe es derzeit nicht, dementierte man im Ressort entsprechende Medienberichte.

"Unter freiem Himmel muss niemand übernachten"

"Niemand muss in Garagen, Bussen oder unter freiem Himmel übernachten", sagte ein Sprecher des Innenministeriums. Kritik gab es an Gerüchten, dass Kinder tagelang im oder vor dem Zentrum verweilen müssten.

Natürlich könne es bei Neuankünften vorkommen, dass aufgrund der derzeitigen Situation Wartezeiten entstehen, so das Ministerium in einer schriftlichen Stellungnahme auf seiner Website und weiter: "Diese werden aber, insbesondere bei Frauen und Kindern, auf ein erträgliches Minimum beschränkt."

Das Erstaufnahmezentrum in Traiskirchen ist eigentlich für nur 1.800 Flüchtlinge ausgerichtet. Derzeit befinden sich auch Schutzsuchende in Zelten sowie in der angrenzenden Sicherheitsakademie. Der Höchststand war dort Ende Juli mit knapp 4.300 Flüchtlingen erreicht, bevor ein Aufnahmestopp verhängt wurde.