Erstellt am 09. Februar 2016, 05:13

von Elfi Holzinger

Fuchs tritt zurück. Berndorfer Gemeinderätin beklagt sich, dass sie als Mitglied einer Minderheitenfraktion kein Stimmrecht habe.

Elke Fuchs trat als Gemeinderätin zurück.  |  NOEN, Foto: Holzinger.Presse
Gemeinderätin Elke Fuchs zieht sich ins Privatleben zurück. Sechs Jahre lang war sie politisch tätig, davon eine Legislaturperiode als SP-Gemeinderätin und seit der letzten Periode als Gemeinderätin für die Liste UBV.
Fuchs legte auch ihr Amt als Obfrau der Kinderfreunde zurück, das sie sieben Jahre lang innehatte und mit viel sozialem Engagement ausführte, denn Kinder und Jugendliche lagen ihr immer ganz besonders am Herzen. Deshalb brachte sie sich auch beim SC-Berndorf ein, wo sie den Verein im Vorstand zusammen mit ihren Vorstandskollegen wieder auf Vordermann bringen konnte.

Nun legte sie alle Funktionen nieder und stellte auch per 31. Jänner ihre Funktion als Gemeinderätin zur Verfügung. Wer ihr Nachfolger sein wird, wurde noch nicht bekannt gegeben.
Elke Fuchs begründet ihren Rückzug damit, dass sie sich zu wenig in das Gemeindegeschehen einbringen konnte. Sie durfte zwar, als Mandatarin einer Minderheitenfraktion, den Ausschüssen bewohnen, verfügte aber über kein Stimmrecht.

Die Ex-Gemeinderätin wird sich nunmehr ganz ihrer Familie und ihren drei Hunden widmen. Ihre vierbeinigen Lieblinge errettete sie übrigens allesamt aus einer ungarischen Tötungsstation.