Erstellt am 10. Februar 2016, 05:18

von Elfi Holzinger

Brandstiftung geklärt. Jugendliche steckten in Pottenstein ein Fahrzeug in Brand. Polizei forschte sie in Rekordtempo innerhalb weniger Tage aus.

Die Kriminaldienstgruppe Berndorf mit den Inspektoren Johannes Kroppe und Thomas Hochreiter klärte die Brandstiftung im Nu.  |  NOEN, Foto: Holzinger. Presse

Wie die NÖN berichtete, wurde die Pottensteiner Feuerwehr am 28. Jänner zu einem „Fahrzeugbrand“ beim Bahnhof alarmiert. Tatsächlich stand auf einem Privatweg das Auto eines Sandgrubenbesitzers lichterloh in Flammen. Die Feuerwehren aus Pottenstein und Fahrafeld konnten die Flammen rasch eindämmen und einen Wald- und Wiesenbrand gerade noch verhindern. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Die hinzugezogene Kriminaldienstgruppe Berndorf konnte den Fall nun rasch klären. Eine Gruppe Jugendlicher aus Pottenstein verstrickte sich bei der Polizeibefragung in Widersprüche. Die Jugendlichen gestanden, das abgestellte Fahrzeug mithilfe von Benzin in Brand gesteckt zu haben.
Einer der gefassten Jugendlichen hat bereits das strafmündige Alter erreicht.