Baden

Erstellt am 19. Dezember 2017, 05:00

von Andreas Fussi

Landtagswahl: Gerstner ist Spitzenkandidat . FPÖ nominierte 15 Kandidaten für die Landtagswahl am 28. Jänner, angeführt vom neuen Nationalratsabgeordneten Peter Gerstner. „Wir wollen mitbestimmen!“

Peter Gerstner könnte nach der Landtagswahl vom Nationalrat in den NÖ Landtag wechseln.  |  NOEN, FPÖ

Im Bezirk Baden tritt die FPÖ mit 15 Kandidaten an. Spitzenkandidat ist Peter Gerstner, der erst seit wenigen Wochen Nationalratsabgeordneter ist. Bei einer Bürgerversammlung in Kottingbrunn kündigte er an, „einen engagierten aber thematisch starken Wahlkampf führen zu wollen. Das Ziel: „Am 28. Jänner 2018 soll die absolute Mehrheit der ÖVP im NÖ Landtag abgewählt werden.“

Aufgrund des Nationalratswahlerfolges im Bezirk Baden, war es der Wunsch der Landesparteileitung, dass Gerstner auch beim Landtagswahlkampf Spitzenkandidat im Bezirk ist, begründet Pressechef Wolfgang Faltus. „Sollte er und sein Team den Erfolg wiederholen können, so wird Gerstner in den Landtag nach St. Pölten wechseln, um dort noch besser die Anliegen der niederösterreichischen, vor allem der Badener Bevölkerung vertreten zu können“ so Faltus. „Über die weitere Mandatsverteilung sollte man dann reden, wenn das Ziel erreicht ist.“

Ein Thema im Wahlkampf sei das Krankenhaus Baden, „bei dem hunderte Millionen Euro ausgegeben wurden, mit dem Ergebnis, das nicht nur ein bauliches Fiasko entstanden ist, sondern durch die teilweise Zusammenlegung der Krankenhäuser Mödling und Baden auch in der Ambulanz chaotische Zustände herrschen“, prangert Peter Gerstner an.Aber auch das Thema Sicherheit werde man erneut in Angriff nehmen. Gerstner: „Schluss mit der grenzenlosen Zuwanderung! Wir wollen, dass unsere Kinder und Frauen wieder ohne Angst auf die Straße gehen können und unser Niederösterreich wieder zu einem sicheren Bundesland wird.“