Erstellt am 07. April 2017, 13:51

von APA Red

Pilotregion der "Aktion 20.000". In Niederösterreich wird der Bezirk Baden zur Pilotregion der "Aktion 20.000", mit der Arbeitsplätze für Langzeitarbeitslose über 50 gefördert werden.

Alois Stöger  |  NOEN, APA

Ab Juli sollen die ersten Stellen im Rahmen des Programms geschaffen werden. Durch den flächendeckenden Einsatz ab 2018 sollen im Bundesland bis zu 4.000 zusätzliche Jobs für die Zielgruppe entstehen, teilte das Sozialministerium am Freitag mit.

Minister Alois Stöger (SPÖ) kündigte umgehende Gespräche mit allen Stellen an, die neue Jobs im Rahmen der "Aktion 20.000" bereitstellen können. Mit den 30 Bürgermeistern der Region und gemeinnützigen Organisationen sollen zusätzliche Arbeitsmöglichkeiten ausgelotet und das Pilotprojekt bis zu seinem Start gemeinsam vorbereitet werden.

In Niederösterreich waren 2016 im Jahresdurchschnitt 10.162 Personen über 50 Jahre länger als ein Jahr arbeitssuchend. Mit einem Anteil von 12,5 Prozent (rund 1.300 Personen) leben die meisten Langzeitarbeitslosen über 50 im Bezirk Baden.

Ab Juli startet das Projekt in den Pilotregionen der Bundesländer, ab 1. Jänner 2018 soll das Programm österreichweit eingeführt werden. Die Gesamtkoordination übernimmt das Arbeitsmarktservice (AMS), das in den kommenden Wochen alle potenziellen Projektpartner über die Initiative informieren wird.