Ebreichsdorf

Erstellt am 19. Oktober 2016, 05:21

von Thomas Lenger

80-Jährige gerettet. Feuerwehr und Arbeiter Samariterbund zu Person in Notlage alarmiert: 80-jährige Frau konnte mit Notfall-Armband Hilfe rufen.

Der Feuerwehr gelang es, die Haustür zu öffnen und den Sanitätern Zutritt zum Wohnhaus zu verschaffen.  |  Lenger

Eine 80-jährige Ebreichsdorferin kam in der Nacht auf Sonntag in der Piestingau in Ebreichsdorf in ihrem Badezimmer zu Sturz. Die Frau wurde dabei verletzt und konnte nicht mehr selbst aufstehen. Sie verfügte zum Glück über ein Notfall-Armband und konnte so Hilfe rufen.

Ein Rettungswagen des Arbeiter Samariterbund Ebreichsdorf (ASB) sowie der Notarzt Baden wurden zu dem Wohnhaus alarmiert. Als die Sanitäter eintrafen und die Tür mit einem Schlüssel aus dem „Schlüsselsafe“ öffnen wollten, gelang dies nicht, da auf der Innenseite des Wohnhauses der Schlüssel steckte.

Daher musste die Feuerwehr Ebreichsdorf gegen 0.40 Uhr zu einer Türöffnung alarmiert werden. Der Feuerwehr gelang es dann rasch, die Tür zu öffnen und den Sanitätern Zutritt zum Wohnhaus zu verschaffen. Die Sanitäter fanden die verletzte Frau im Badezimmer am Boden liegend und versorgten sie. Gemeinsam mit der Feuerwehr konnte die 80-Jährige vom ASB gerettet und ins Krankenhaus gebracht werden.