Erstellt am 09. November 2015, 08:36

von Elfi Holzinger

"Ein Stück Ferien": Aktion wieder voller Erfolg. Positive Bilanz für heurige Ferienaktion für bedürftige Kinder. Nächstes Jahr wird mit Volldampf weitergemacht.

 |  NOEN, DIETMAR HOLZINGER

Wenn Kinder und Jugendliche täglich Verwahrlosung, Drogenmissbrauch oder Streit erleben, wenn der Alltag von Straftaten geprägt ist, dann werden die Ziele für die eigene Zukunft immer kleiner.

Mit der von der Bezirkshauptmannschaft Baden ins Leben gerufenen Aktion „Ein Stück Ferien“ ist es gelungen, auch in diesem Jahr Kinder und Jugendliche in solch schwierigen Zeiten zu unterstützen. Auf Initiative der Bezirkshauptmannschaft – mitgetragen von den Gemeindevertreterverbänden von ÖVP und SPÖ – verhalfen Gemeinden, Vereine und die Bevölkerung der Aktion zu einem großen Erfolg. Bisher langten Spenden in der Höhe von 35.000 Euro auf dem Konto des Jugendhilfsfonds der Bezirkshauptmannschaft Baden ein.

Rekordspendensumme in Hernstein

Landtagsabgeordneter Josef Balber überbrachte vom Gemeindeverband der ÖVP weitere 1.400 Euro. Dank dieser Spenden konnten heuer 60 Kinder von der Ferienaktion profitieren. Der Abschluss fand nicht zufällig in der Marktgemeinde Hernstein statt, denn hier gingen Kinder und Jugendliche in der gesamten Gemeinde von Haus zu Haus und sammelten unglaubliche 3.336,40 Euro.

Daher war es Bezirkshauptmann Heinz Zimper ein großes Anliegen, sich bei den jungen Spendensammlern für das große Engagement persönlich zu bedanken. Auch Bürgermeister Leopold Nebel (VP) freute sich sehr: „Diese Spendensumme ist die Höchste, die wir in unserer Gemeinde jemals sammeln konnten.“

„Die Gewinner sind letztlich die Kinder, denen die Bevölkerung durch ihre Spende nicht nur ein Stück Ferien geschenkt haben. Gemeinsam haben wir geholfen, für diese Kinder ein Sprungbrett ins Leben zu bauen. Deshalb wird die Aktion auch im kommenden Jahr stattfinden“, versprach Heinz Zimper in seiner Dankesrede.