Erstellt am 24. November 2015, 05:08

von Mathias Schranz

Einkaufen: Neues System für die Stadt. Via Scheckkarten und Handy-App sollen Einkaufs-Boni und Aktionen abgerechnet werden. Tablets für Geschäfte.

Hannes Satz vom Unternehmen »Bonus Bee« erklärte den Unternehmern das neue Tablet-System.  |  NOEN, Foto: Schranz

Freilich, es hätten mehr Unternehmer an der Generalversammlung des Stadtmarketings teilnehmen können. Immerin 131 Mitglieder zählt der Verein, am Donnerstagabend fanden sich nur rund 25 im „At the Park“ Hotel ein. Schwerpunkt der Versammlung: Das in die Jahre gekommene und von den Unternehmen kaum mehr verwendete Bonus-System beim Einkaufen in der Innenstadt soll von Grund auf erneuert werden.

Obfrau Carmen Jeitler-Cincelli und Stellvertreterin Martina Nouria-Weissenböck legten sich mächtig ins Zeug, um den Unternehmern das neue System schmackhaft machen. Und so funktioniert’s: In Zukunft soll jedes Geschäft – sofern es dabei ist – ein Tablet haben. Darüber können via Scheckkarte oder App am Handy Vergünstigungen, Sammelpässe und Ähnliches abgerechnet werden. Für die Stadtmarketingführung „eine Möglichkeit, sich breiter aufzustellen.“

30 Euro Kosten pro Monat

Das System wird von der Firma „Bonus Bee“ entwickelt und betreut. Den Unternehmern entstehen keine Einstiegskosten und es wird billiger, je mehr Geschäfte dabei sind. Rund 30 Euro soll das System den Unternehmern pro Monat kosten. Allerdings wirkt das Tablet-System auf den ersten Blick komplex, Angelika Meixner-Scharrer (Unternehmerin und neue zweite Rechnungsprüferin) meinte etwa: „Ich hoffe, es gibt da noch eine Schulung.“

Dann die Abstimmung: 17 Fürstimmen bei 6 Enthaltungen, für Carmen Jeitler-Cincelli „ein klares Votum“, die Entwicklung des neuen Systems voranzutreiben. Kostenpunkt für die „Baden Card Neu“ (Karten, Homepage, App, Entwicklung, etc): Rund 46.000 Euro. Verläuft alles nach Plan, soll das Projekt „Baden Card Neu“ bereits im ersten Quartal 2016 starten – ein ähnliches System ist in Villach übrigens bereits im Laufen.