Erstellt am 26. Mai 2016, 05:54

von Elfi Holzinger

Hainfellner hört überraschend auf. Die langjährige Regionsmanagerin Elisabeth Hainfellner wechselt ihre Tätigkeit.

Elisabeth Hainfellner verlässt nach fast 14 Jahren die Leaderregion und heuert bei der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik an.  |  NOEN, Foto: Holzinger. Presse

 Seit mittlerweile fast 14 Jahren ist Elisabeth Hainfellner Regionalmanagerin der „Leaderregion“. Nach all diesen Jahren verlässt sie nun die Region, um Vizedirektorin der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik zu werden.

Die Managerin geht mit einem lachenden und einem weinenden Auge: „Ich übergebe eine Region, die sowohl finanziell als auch in der Umsetzung der neuen Strategie 2014 bis 2020 bestens aufgestellt ist.“

Der Hernsteiner VP-Bürgermeister Leopold Nebel wurde erst kürzlich Regionssprecher und blickt auf eine gute Zusammenarbeit zurück: „Hainfellner hat sich stets mit dem Triestingtal identifiziert, sie ist äußerst kompetent und erfahren und hat durch ihr Fachwissen und ihre Vernetzungen mit anderen Leaderregionen viele Projekte umgesetzt. Für die neue Aufgabe wünsche ich alles Gute, viel Kraft und Freude.“

Die Stelle des Regionalmanagers wurde neu ausgeschrieben. Die Bewerbungsfrist endet am 7. Juni und wer das Rennen um diese Position machen wird, steht derzeit noch in den Triestingtaler Sternen...