Erstellt am 11. Mai 2016, 05:24

von Stefan Jedlicka

In Asylquartier flogen Fäuste: Vier Verletzte. Im Laura Gatner Haus der Diakonie gerieten in der Vorwoche afghanische und somalische Asylwerber aneinander.

Im Laura Gatner Haus der Diakonie in Hirtenberg kam es nach einer Schlägerei zu einem Polizeieinsatz.  |  NOEN, Foto: Holzinger. Presse
Vier Verletzte mussten nach einer Schlägerei im Asylquartier der Diakonie in Hirtenberg in der vergangenen Woche zur Behandlung ins Krankenhaus abtransportiert werden. Auch Anrainer waren durch den Tumult beim Laura Gatner Haus in der Nacht aufgeschreckt worden. Bezirkspolizeikommandant Oberst Wolfgang Eisenkölbl bestätigt den Einsatz.

„Wir wurden gerufen, weil es Handgreiflichkeiten zwischen einem afghanischen und einem somalischen Staatsbürger gegeben hat.“ Näheres zu den Hintergründen sei aufgrund von Verständigungsproblemen noch unbekannt.

Auch weigerten sich die Beteiligten, die Ursache ihres Streits zu nennen. Die Verletzten wurden ins Krankenhaus abtransportiert, die Polizei blieb noch länger vor Ort, um erneute Schlägereien zu verhindern. Dennoch kam es kurz danach zu einer weiteren Rauferei, die jedoch rasch beendet werden konnte.