Erstellt am 29. Februar 2016, 09:30

von Thomas Lenger

Kapelle braucht Hilfe. 15.731 Euro wurden für die Sanierung der Schlosskapelle gespendet. 64.000 Euro sollen es werden.

Die Schlosskapelle im Pottendorfer Schlosspark.  |  NOEN, Thomas Lenger

Der Schlosspark ist seit dem Ankauf durch die Marktgemeinde und seiner Eröffnung 2009 beliebter Publikumsmagnet für Pottendorfer und auch viele Erholungssuchende aus der Region. Um die Schlosskapelle nicht dem Verfall Preis zu geben, untersuchte die Gemeindeführung mit Unterstützung des Bundesdenkmalamtes Möglichkeiten der Sanierung eines Teils. Man entschloss sich, den Turm und den Choranbau zu sanieren. Kostenpunkt: 414.000 Euro.

Davon wurden vom Denkmalamt bereits 100.000 Euro als Förderung überwiesen. Weitere 100.000 Euro sollen in den nächsten Wochen vom Land NÖ folgen. 150.000 Euro übernimmt die Gemeinde, Bürgermeister Thomas Sabbata-Valteiner (SPÖ) hat den Betrag bereits im Budget 2016 vorgesehen. Die Restlichen 64.000 Euro sollen durch Spenden und Veranstaltungen hereinkommen. „Wir werden von 9. bis 11. September ein großes Schlossfest veranstalten“, kündigt Sabbata-Valteiner an.

Für Spenden wurden bereits der Pottendorfer Gemeindezeitung Erlagscheine beigelegt. Und der Ortschef dankt: „Ich bin sehr stolz auf die Pottendorfer. Denn bis jetzt sind 14.782 Euro an Spenden eingegangen. Weitere 949 Euro wurden bei einem SPÖ Punschstand gesammelt.“ Das Ziel, 30.000 Euro durch Spenden zusammen zu bekommen, ist damit bereits nach zwei Monaten zur Hälfte erreicht. „Sobald die Förderung vom Land beschlossen ist, können wir mit der Ausschreibung der Bauarbeiten beginnen“, kündigt der Bürgermeister an.