Erstellt am 15. September 2015, 12:32

von APA/Red

Keine Obdachlosen mehr in Traiskirchen. Im Erstaufnahmezentrum Traiskirchen gibt es keine obdachlosen Flüchtlinge mehr.

 |  NOEN, HANS KLAUS TECHT (APA)
Das erklärte der von der Bundesregierung eingesetzte Asylkoordinator Christian Konrad bei einer Pressekonferenz am Dienstag. Ein Sprecher des Innenministeriums bestätigte gegenüber der APA, dass dies seit vergangener Woche der Fall ist. Insgesamt sind aktuell rund 3.500 Personen auf dem Areal untergebracht.

200 Asylanträge am Montag

In Traiskirchen haben Flüchtlinge am Montag etwa 200 Asylanträge gestellt. Das überfordere die Infrastruktur in der Erstaufnahmestelle, teilte Markus Haindl von der Landespolizeidirektion NÖ mit. Der Sprecher verwies gleichzeitig darauf, dass Asylanträge bei jeder Polizeidienststelle eingebracht werden könnten.

Die Flüchtlinge seien mit Taxis und von Privatpersonen nach Traiskirchen transportiert worden, sagte Haindl. Zu den 200 Anträgen stellte er fest, dass es normalerweise "deutlich weniger" seien.