Baden

Erstellt am 02. August 2016, 05:35

von Stefan Jedlicka

Keine Gewinner in diesem Streit. Stefan Jedlicka über den großen Krach in der SPÖ Baden.

Das hat ja sogar die ÖVP noch besser hinbekommen. Bisher jedenfalls, denn die große Aussprache soll dort ja erst bevorstehen. In der SPÖ Baden fliegen jedenfalls die Fetzen. Der Gemeinderatsklub könnte vor einer Spaltung stehen.

Mit mindestens 5:3 scheint Parteivorsitzender Markus Riedmayer die Mehrheit auf seiner Seite zu haben. Wahrscheinlicher also, dass in der klärenden Sitzung Mitte August Klubobmann Marcus Meszaros-Bartak sein Amt verlieren wird, als dass Riedmayer den Hut nehmen muss. Auch in der Bezirksorganisation hat der Vorsitzende mehr Rückhalt. Doch für die künftige Arbeit bedeutet der Bruch wohl auch dann einen Rückschlag, wenn Riedmayer die Kraftprobe gewinnt: Denn drei seiner acht Mandatare könnten ihm dann trotzdem
abhanden kommen.

Mit nur noch fünf Sitzen wäre die SPÖ nur noch eine Kleinfraktion im Stadtparlament.
Keine Gewinner also in diesem Streit. Nur eine Aussöhnung in letzter Minute wäre im Sinne der Partei. Was nach den Anschuldigungen jetzt jedoch kaum noch möglich scheint.