Erstellt am 01. Dezember 2015, 05:03

von Stefan Jedlicka

Konsequent für Klimaschutz. Stefan Jedlicka über den Windpark Ebreichsdorf.

Was im Großen gelingen soll, muss im Kleinen beginnen. Wie schwer das in der Praxis sein kann, zeigt sich gerade sehr schön in Ebreichsdorf. Während seit Montag bei der UN-Klimakonferenz in Paris um Strategien gegen den weltweiten Klimawandel gerungen wird, ruft hier schon ein verhältnismäßig kleiner Windpark massiven Widerstand hervor.

Sorgen und Ängste der Anrainer sind ernst zu nehmen. Genaue Information ist wichtig. Aber in Ebreichsdorf hat nicht nur eine Volksbefragung bereits eine recht deutliche Mehrheit für das Projekt gebracht. Das Areal, auf dem die Anlage geplant ist, wurde auch in einem von zahlreichen Experten begleiteten Verfahren des Landes NÖ als geeignet definiert. Wenn man die Energiewende, die Niederösterreich ganz klar als Ziel festgelegt hat, ernst nimmt, müssen Projekte wie dieses realisiert werden. Windkraft ist im Bezirk die erfolgversprechendste alternative Energiequelle.

Hier ist es Aufgabe der Politik, Konsequenz zu zeigen und sich auch von Einzelinteressen nicht vom eingeschlagenen Weg abbringen zu lassen.