Erstellt am 15. Dezember 2015, 05:58

von Stefan Jedlicka

Mit Integration nichts zu tun. Stefan Jedlicka über das Aus für den Nikolaus in St. Veit.

So kann man Integration auch falsch verstehen. In St. Veit darf also der Nikolaus nicht mehr im Kindergarten seine Gaben verteilen. Warum, das will man auf Nachfrage nicht preisgeben. Es wird wohl Rücksicht auf nicht dem christlichen Glauben angehörende Kinder gewesen sein, die sich vom Besuch des Heiligen Mannes gestört oder eingeschüchtert fühlen könnten.

Nun mag man vom Brauch, sich als wohltätiger Bischof zu verkleiden, um Kindern Geschenke zu bringen, halten was man will. Sicher ist er kein zentrales Symbol des christlichen Glaubens wie das Weihnachts- und das Osterfest. Aber es ist eine tief verwurzelte Tradition, eine Geste, die Kindern Freude bringt, die sie auf Weihnachten einstimmt und die keinesfalls missionarischen Charakter hat oder gar jemandem religiöse Dogmen aufdrängt.

Jedenfalls geht es um die Vorbildwirkung: Dass hier sozusagen vorauseilend auf eine lieb gewonnene Tradition verzichtet wird, dass regionale Bräuche oder religiöse Symbole einfach verschwinden sollen, das hat mit Integration nichts zu tun.