Baden

Erstellt am 17. August 2016, 05:34

von Alexander Wastl

Ein Derby der Gegensätze. Alexander Wastl, über das anstehende Ostliga-Derby.

Sie arbeiteten beide im Rapid-Nachwuchs, wohnen in derselben Stadt und haben die Haare ziemlich kurz. Das war es dann aber auch schon mit den Gemeinsamkeiten von Goran Djuricin und Robert Haas.

Am Freitag findet das derzeit höchstklassigste Badener Bezirksderby im Fußball statt. Dabei prallen aber nicht nur die aktuell besten Fußballteams des Rajons aufeinander, sondern auch zwei unterschiedliche Spielphilosophien. Auf der einen Seite Djuricin, Verfechter des Offensiv-Fußballs, der auch bei Siegen ganz schön unzufrieden sein kann, sollte das gezeigte Spiel seiner Mannschaft nicht gefällig genug gewesen sein. Speziell vor heimischer Kulisse möchte Djuricin Spektakel abliefern.

Auf der anderen Seite Robert Haas, ein Meister der Kompaktheit, wie schon die ersten beiden Ostliga-Partien zeigten. Eine komplett neu formierte Truppe die gegen Titelkandidat Vienna und spielfreudige Admira Juniors nur ein Tor kassiert – das ist die Handschrift von Haas.
Es wird ein Derby der Gegensätze, gerade das macht es aber hochinteressant. So unterschiedlich die Ansätze der Trainer auch sind, eines eint sie wiederum: Für den Derby-Erfolg wird die eine oder andere Stunde mehr als sonst am „Masterplan“ getüftelt werden.