Baden

Erstellt am 18. Oktober 2016, 05:05

von Alexander Wastl

Es liegt an der Mannschaft. Alexander Wastl, über (ausgebliebene) Trainereffekte.

Im Sportzentrum Traiskirchen ist in der letzten Regionalliga-Runde etwas passiert, das es so schon länger nicht gab.
Zunächst einmal gewann die Heimmannschaft – allerdings nicht die SG Traiskirchen, sondern die Admira Juniors. Gleichzeitig kassierte Ebreichsdorf gegen den Tabellenletzten eine Pleite, die in dieser Höhe so niemand erwartet hätte. Denn die Jung-Admiraner lagen bis zu diesem Spiel sieglos am Tabellenende.

Die Südstädter haben es den Traiskirchnern also auf der eigenen Anlage vorgemacht: Im Fußball ist alles möglich. Interessanter Aspekt: Die Juniors wechselten vergangene Woche den Trainer. Eine Option, über die in Traiskirchen zwar noch niemand offen redet, die nach neun sieglosen Spielen aber wohl in jedem Kopf herumgeistert.

Bei den Juniors kam der sogenannte „Trainereffekt“ voll zur Geltung, das heißt aber keineswegs, dass dies immer die richtige Lösung ist. Siehe SKN Juniors, wo Ex-Kottingbrunn-Coach Markus Sukalia den Trainersessel räumen musste, aber in den beiden Spielen unter Jochen Fallmann noch kein Punkt geholt werden konnte.
Am Ende liegt es immer an der Mannschaft selbst. Die lässt sich aber bekanntlich schwerer austauschen als der Mann an der Seitenlinie.