Baden

Erstellt am 28. Januar 2018, 21:28

von Andreas Fussi

Bezirk Baden: Alle Fraktionen glücklich. SPÖ mit landesweit stärksten Zuwachsraten.

„Ein Hoch auf die ÖVP“: Badens Bürgermeister Stefan Szirucsek, Nationalratsabgeordnete Carmen Jeitler-Cincelli und Spitzenkandidat LAbg. Christoph Kainz feierten mit ihren Funktionären und Unterstützern im Wahllokal der Badener Volkspartei im „Batzenhäusl“.  |  Andreas Fussi

Riesengroß ist im Bezirk Baden die Freude bei der Volkspartei. Zwar verlor die Partei mit 2,77 Prozent mehr als im Land, aber dass die Absolute im Land gehalten werden konnte, stelle aber alles andere in den Schatten.

VP-Bezirksspitzenkandidat Christoph Kainz: „Ich empfinde große Freude und Dankbarkeit. Das ist ein klarer Auftrag für die Zukunft.“ Unklar war zu Redaktionsschluss, ob die ÖVP im Bezirk das zweite Direktmandat geschafft hat.

SPÖ-Bezirksspitzenkandidatin Karin Scheele freut sich mit einem Plus von 6,46 Prozent über die niederösterreichweit stärksten Zuwachsraten der SPÖ im Bezirk Baden. „Ein Wermutstropfen ist, dass die Absolute der ÖVP nicht wie erwartet gefallen ist“, so Scheele.

Die FPÖ erreicht im Bezirk Baden ein Plus von sieben Prozent. Spitzenkandidat Peter Gerstner freut sich über den Erfolg, „trotz der Kampagne gegen Udo Landbauer“. In allen Gemeinden konnte die FPÖ zulegen.

Die Grünen verlieren 1,62 Prozent an Stimmen. Bei Helga Krismer überwiegt aber die Freude, den Wiedereinzug in den Landtag geschafft zu haben.

Riesenfreude herrscht bei den NEOS. Badens Gemeinderat Helmut Hofer-Gruber zieht als Zweitplatzierter auf der Landesliste in den Landtag ein. „Besser kann es nicht sein“, freut er sich.

Hier geht's zur Landtagswahl 2018 auf NÖN.at: Live-Ticker, alle Ergebnisse, Reaktionen, Analysen und vieles mehr!