Erstellt am 02. November 2015, 08:28

Lehrer lernen mit Flüchtlingen Deutsch. An der BHAK/BHAS Baden werden gratis Deutsch- und Englischkurse für 34 Asylwerber angeboten.

Direktor Bertram Zottl (l.) und Integrationsbeauftragter Peter Ramberger (r.) freuen sich, 34 in Baden untergebrachten Flüchtlingen gratis Sprachkurse anbieten zu können.  |  NOEN, Foto: privat
Ihren Beitrag zur aktuellen Flüchtlingskrise leisten die Lehrkräfte der HAK Baden. Man bietet unentgeltlich Deutschkurse an. Nach Rücksprache mit dem Landesschulrat dürfen die Schulräumlichkeiten für die Sprachkurse verwendet werden.

In Zusammenarbeit mit dem Integrationsbeauftragten der Stadt, Gemeinderat Peter Ramberger (ÖVP), Pfarrer Leopold Steyrer von der Pfarre St. Josef in Leesdorf und dem Roten Kreuz Baden, wo Asylwerber bereits betreut werden, wählte man 30 männliche und vier weibliche Teilnehmer aus, die an drei Nachmittagen pro Woche Deutschkurse und Deutsch-Englisch-Kurse erhalten.

Schülerin hilft mit Arabisch-Kenntnissen

Bis Ende des Schuljahres 2015/16 sollen jene, die noch keinen entsprechenden Schulabschluss nachweisen können, neben Deutsch und Englisch die Externistenprüfungen der Hauptschule ablegen, Studierende mit Englischkenntnissen und höheren Schulabschlüssen werden als Co-Teachers in den Kursen eingesetzt.

Neben dem Erwerb der deutschen Sprache erhalten die Asylwerber Beratung, wie sie ihre Zeugnisse nostrifizieren lassen können. „Die BHAK/BHAS Baden folgt damit ihrem Leitbild von ISCEC, der International School of Creativity, Excellence & Competence“, betont Direktor Bertram Zottl. Stolz ist er nicht nur auf die Unterstützung aus seinem Lehrerteam (die bereits laufenden Sprachkurse halten Angela Freiberger, Eva-Maria Hoch, Elisabeth Schwarz sowie der Direktor selbst), sondern auch auf Schülerin Sarah Shamoon aus der 5bk, die im Juni ihre Reife- und Diplomprüfung ablegen wird.

Aufgrund ihrer perfekten arabischen Sprachkenntnisse kann sie als Co-Teacher und als Übersetzerin die Deutschkurse unterstützen. Das soziale Engagement der Schülerin wird durch eine finanzielle Spende des Rotary Clubs Baden unterstützt.