Erstellt am 25. Januar 2016, 13:13

von NÖN Redaktion

Letzter Ball der Wehr. Kommandant im Amt bestätigt. Freude über Höchstwert an Einsätzen. Aber kein Feuerwehrball mehr ab 2017.

 |  NOEN, zVg

Bei der Mitgliederversammlung der FF Gainfarn wurden sowohl Kommandant Michael Wallner als auch sein Stellvertreter Stefan Kaindl bestätigt. Zum neuen Leiter des Verwaltungsdienstes wurde Verwalter Franz Blüml ernannt.

Der Bericht über das Jahr 2015 hat es in sich: Mit 153 Einsätzen, bei denen 1962 Arbeitsstunden anfielen, wurde ein neuer Höchstwert erreicht (zum Vergleich: 2013 gab es 83 Einsätze, 2014 waren es 120).

Kommandant Wallner bedankte sich bei der Mannschaft für die hohe Einsatzbereitschaft. Insgesamt opferten die Mitglieder der FF Gainfarn über 9.000 Stunden ihrer Freizeit.

"Aufwand zahle sich nicht mehr aus"

Am 6. Februar lädt die Feuerwehr zum letzten Ball. Der Aufwand zahle sich nicht mehr aus, merkt Kommandant Wallner an. „Der Großteil der Mannschaft will sich das nicht mehr antun.“ Er hofft, dass zum letzten Ball viele Gäste kommen. Für die Musik sorgt die Live-Band KGB. Kartenvorverkauf ist am 31.1. und am 1.2. im FF-Haus.