Baden

Erstellt am 05. Juli 2016, 05:14

von NÖN Redaktion

Brücke wieder offen. Ein Jahr nach Sanierungsbeginn sind die umfassenden Arbeiten an der Kaiser Franz Josef Brücke seit 1. Juli abgeschlossen.

Roman Riesner, Stadtrat Rudolf Gehrer und Anton Kitting freuen sich über die Fertigstellung der Brückensanierung.  |  psb/steinberger

Nach dreimonatiger intensiver Bauzeit ist die Kaiser Franz Josef Brücke (vulgo Löwenbrücke) seit 1. Juli wieder für den Verkehr freigegeben.

Die umfassenden Sanierungsarbeiten konnten innerhalb des prognostizierten Kostenrahmens abgeschlossen werden, heißt es in einer Aussendung der Stadt. Es wird aber betont, dass zusätzlich zu den Reparaturmaßnahmen auch Verbesserungen für künftige Inspektionen erreicht werden konnten.

Der zuständige Baustadtrat Rudolf Gehrer (VP) bedankte sich für den reibungslosen, zügigen Ablauf der Arbeiten bei Roman Riesner von der städtischen Bauabteilung sowie Anton Kitting, dem Polier der ausführenden Firma Pittel & Brausewetter GmbH.

Gesamtkosten bei rund einer Million Euro

Insgesamt dauerte die Sanierung ein Jahr. Ursprünglich war geplant gewesen, das verrostete Stahltragwerk der 1899 errichteten Brücke im Juli und August 2015 zu sanieren.

Doch es stellte sich heraus, dass umfangreichere Instandsetzungsarbeiten als geplant erforderlich waren. Es traten immer neuere Schäden auf, die Sanierung verzögerte sich, die Kosten stiegen. Ein Neubau kam wegen Denkmalschutzes nicht in Frage. Die Gesamtkosten belaufen sich letztlich auf rund eine Million Euro.