Berndorf

Erstellt am 12. Juli 2016, 07:23

von Elfi Holzinger

Badener Polizist als neuer SPÖ-Stadtrat in Berndorf. Trotz interner Meinungsverschiedenheiten wurde Kurt Adler mit großer Mehrheit als Wirtschafts-Stadtrat gewählt.

Angelika Wille (kleines Bild) warf als Stadträtin das Handtuch. Kurt Adler ist nun Willes designierter Nachfolger.    |  Holzinger.Presse

Die Spatzen pfiffen es bereits von den Dächern, dass es bei den Berndorfer Genossen (SPÖ-Team Hermann Kozlik) ziemlich rund gehen soll. Nach dem Rücktritt der umstrittenen ehemaligen Stadträtin und jetzigen Gemeinderätin Angelika Wille entbrannte ein interner Machtkampf rund um die anscheinend gespaltene Partei.

Wenn sich zwei streiten, freut sich der Dritte

Wollte die eine Gruppe Gemeinderätin Manuela Henrich als Nachfolgerin Willes sehen, so bevorzugte die zweite Gruppe Gemeinderat Erich Christian Rudolf. Wenn sich zwei streiten, freut sich bekanntlich der Dritte. So geschah es dann auch bei einer internen Parteisitzung.

Zum Nachfolger Willes wurde Fraktionsobmann, Gemeinderat Kurt Adler, langjähriges Parteimitglied und hauptberuflich Polizist in Baden, vorgeschlagen und trotz interner Meinungsverschiedenheiten mit großer Mehrheit für das Ressort Wirtschaft und Tourismus gewählt.

Somit konnte Bürgermeister Hermann Kozlik mit seinem Wunschkandidaten seine Position intern stärken. Adler gilt als besonnener, ehrlicher und ruhiger Zeitgenosse, der durch die große Zustimmung seiner Parteifreunde gestärkt ins Rennen gehen kann.

Bei einer Sondergemeinderatssitzung am 13. August dürfte Adler mit großer Wahrscheinlichkeit auch von den Oppositionsparteien bestätigt werden. Erich Christian Rudolf legte daraufhin seine Funktionen bei der Partei zurück, bleibt aber in der Fraktion und auch im Gemeinderat.