Erstellt am 30. November 2015, 13:25

von APA/Red

Mutmaßliche Diebin im Bezirk Baden ausgeforscht. Eine 34 Jahre alte Frau soll sich am 14. Oktober in ein Einfamilienhaus in Pottenstein (Bezirk Baden) eingeschlichen und Goldschmuck erbeutet haben.

 |  NOEN, APA
Gegen die im Zuge der Ermittlungen ausgeforschte mutmaßliche Täterin unbekannten Aufenthalts besteht laut Landespolizeidirektion NÖ eine Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt.

Die Bewohnerin, eine Pensionistin, war auf Geräusche in ihrem Haus aufmerksam geworden. Im Schlafzimmer stieß sie auf die ihr unbekannte Person, die sie in der Folge hinausdrängen wollte, wobei es zu Handgreiflichkeiten kam.

Die Täterin sagte mehrmals "no Problem", übergab der Pensionistin nach Polizeiangaben ein "Bettelschreiben" und ergriff die Flucht. Erhebungen der Kriminaldienstgruppe Berndorf zufolge handelt es sich bei der gesuchten Frau um eine rumänische Staatsbürgerin.