Erstellt am 05. Oktober 2015, 07:41

von Stefan Jedlicka

Pfaffstätten als Bart-Hochburg. Die weltweite Bewegung „Movember“ wurde von Pfaffstättnern in Österreich bekannt gemacht. Manfred Polt und Christian Seidl.

Manfred Polt. Foto: Stefan Jedlicka  |  NOEN, Stefan Jedlicka

Der „Movember“ steht vor der Tür und die weltweite Charity-Bewegung, die sich der Meinungsbildung für Männergesundheit verschrieben hat, ist mittlerweile auch in Österreich angekommen.

Ganz maßgeblich daran beteiligt waren die Pfaffstättner Manfred Polt und Christian Seidl. Sie leiten die Movember-Kampagne.

Kick-Off mit „Hicke“, Dorfmeister und Innauer

„Weltweit wurden seit dem Jahr 2004 rund 485 Millionen Euro für die Prostatakrebs-, Hodenkrebs- und Depressionsforschung gesammelt. Österreich ist seit 2012 offizielle Movember-Nation und hat rund 226.000 Euro beigetragen“, weiß Polt.

Das sichtbare Zeichen der Aktion ist der Schnurrbart, den man im November wachsen lässt. Die Kick-Off-Veranstaltung fand am Freitag (2. Oktober) mit einem Turnier im Golfclub Himberg statt. Stars wie Markus Brier, Josef Hickersberger, Michaela Dorfmeister, Reinhard Nowak, Thomas Sykora, Claudia Kristofics-Binder, Toni Innauer, oder Klaus Lindenberger waren mit dabei.

Mitte November: „Fun Run“ durch die Weingärten

Der Reinerlös geht – wie in den Vorjahren – an das Forschungslabor der Uniklinik Innsbruck unter Zoran Culig. Pfaffstätten war 2014 die erste offizielle Movember-Gemeinde Österreichs und wird es auch heuer sein. Dazu gibt es am 17. Oktober auf dem Sportplatz als Eröffnungs-Event ein Hobby-Fußballturnier.

Am 31. Oktober geht der Clean Shave („Offizielles Rasieren“) mit Bürgermeister Christoph Kainz (ÖVP) über die Bühne. Am 15. November findet der „Mo Fun Run“ durch die Weingärten statt (in Kostümierung). Am 28. November wird im Mühlfeldhof/Weinwelt dann Pfaffstättens „Man Of Movember“ gekürt.