Erstellt am 22. April 2017, 05:00

von NÖN Redaktion

Aus „Toolpark“ wurde „Lets’s doit“. Kunden profitieren von Markenumstellung. Ausbau von Service- und Dienstleistungen.

Marktleiter Stefan Guttmann und sein Team konnten nach der Neueröffnung bereits viele Stammkunden und Interessierte begrüßen.  |  3e

Mit einer Fokussierung auf eine starke Dachmarke reagiert die „3e AG“ – eine Vereinigung von Fachhändlern der Hartwarenbranche – auf die neuen Herausforderungen am Markt. So firmiert der bislang unter „Toolpark“ geführte Standort künftig unter „Lets’s doit“. Und mit dem neuen Slogan „Starke Marke. Starker Service.“ soll dem Kunden die strategische Ausrichtung klar signalisiert werden.

Österreichweit gibt es mehr als 50 „Let’s doit“-Fachmärkte, in denen Werkzeuge, Eisenwaren, Gartengeräte, Arbeitsschutzartikel sowie Farben und Lacke angeboten werden. Darüber hinaus führen die Geschäfte Grillgeräte und Haushaltsartikel. Im umkämpften Heimwerkermarkt wollen die Fachmärkte mit einem umfangreichen Sortiment führender Herstellermarken und einem umfassenden Service- und Dienstleistungsangebot punkten. „Die Markenumstellung erlaubt es uns künftig verstärkt, all unsere Ressourcen auf dieses Vertriebskonzept zu konzentrieren“, erklärt Markus Dulle, Vorstand der 3e AG. Die bisher am Standort tätigen Mitarbeiter bleiben weiterhin.

Mit einer dreitägigen Feier wurde die Markenumstellung zelebriert. Die Kunden nutzten zahlreiche Eröffnungsangebote. Von 20. bis 22. April gibt es für Interessierte bei einer Hausmesse zahlreiche Produktvorführungen von Neuheiten.