Erstellt am 18. Juni 2016, 10:08

von APA/Red

Pkw krachte gegen Badner Bahn. In Traiskirchen hat sich Freitagnachmittag zum zweiten Mal in einer Woche am selben Bahnübergang ein Verkehrsunfall ereignet, berichtete das Bezirksfeuerwehrkommando Baden.

 |  NOEN, Stefan Schneider/BFK Baden

Ein Pkw-Lenker dürfte das Rotlicht übersehen haben, worauf sein SUV beim Überqueren der Gleise von einer aus Baden nahenden Garnitur der Badner Bahn erfasst wurde. Die beiden Autoinsassen überstanden den Crash leicht verletzt.

Pkw einige Meter mitgeschleift

Nach dem Anprall auf der Fahrerseite wurde der Wagen noch einige Meter weitergeschleift, ehe der Zug zum Stillstand kam. Mehrere im Haltestellenbereich wartende Personen wurden Augenzeugen des Unfalls.

Die Verletzten wurden von der Rettung ins Spital gebracht. Der total beschädigte Wagen wurde mithilfe eines Ladekrans geborgen und von der Feuerwehr abtransportiert. Der Bahnverkehr war nach dem Unfall wegen der Aufräumarbeiten etwa eine Stunde lang nur eingeschränkt möglich.

Bereits am Montag war ein Autofahrer gegen einen Zug gekracht. Er blieb unverletzt.