Erstellt am 14. Oktober 2015, 16:00

von APA Red

200 Jahre alte Brandstätter-Schlosserei insolvent. Die Brandstätter Schlosserei und Eisenhandel Gesellschaft m.b.H. aus Pottenstein ist insolvent.

 |  NOEN, Erwin Wodicka
Das laut Creditreform und AKV fast 200 Jahre alte Unternehmen hat am Landesgericht Wiener Neustadt den Antrag auf Eröffnung eines Sanierungsverfahrens ohne Eigenverwaltung gestellt.

58 Gläubiger und 21 Arbeitnehmer betroffen

Die Insolvenzursachen liegen in zu hohen Lohnkosten der Dienstnehmer, die mit den verrechneten Stundensätzen nicht erwirtschaftet werden können. Zudem hat laut Creditreform ein Großkunde seine Aufträge stark eingeschränkt.

Es sind 58 Gläubiger und 21 Arbeitnehmer betroffen. Die Löhne für September wurden nach AKV-Angaben nicht bezahlt. Den Aktiva von knapp 1,2 Mio. Euro stehen Passiva von etwa 2,4 Mio. Euro gegenüber, berichtete Creditreform.

Das Unternehmen soll fortgeführt werden, bestehende Aufträge sollen abgearbeitet werden. Gespräche mit Investoren wurden bereits geführt. Den Gläubigern wird eine Quote von 20 Prozent binnen zwei Jahren angeboten.