Erstellt am 19. Dezember 2015, 05:03

von Stephanie Pirkfellner

Privates Hilfsprojekt. Edgar Grill organisierte in Privatinitiative eine Veranstaltung für den Neubau der Berndorfer Lebenshilfe-Werkstätte.

Helga Rieder, Karl Traun, Walter Mayrhofer, Edgar Grill, Helmut Wiltschko, Andreas Rottensteiner und Hermann Kozlik.  |  NOEN, Holzinger.Presse
Für die niederösterreichische Lebenshilfe, Sektion Triestingtal, organisierte der Pensoinist Edgar Grill im Stadtsaal ein Benefizkonzert für den Neubau der Lebenshilfe.

Grill, der das Konzert mit seiner Privatinitiative „Edgar Grill – Projekt für Menschen in Not“, gemeinsam mit dem „Kultour“-Referat Berndorf, veranstaltete, freute sich über die zahlreichen Mitwirkenden und Spender.
So wurde etwa der Song „May Way“ von Herbert Gindl extra für dieses Konzert komponiert und selbst aufgeführt. Und das „Mundharmonika-Quartett Austria“ spielte ebenso groß auf wie die „Diexie Hats“, die mit ihrem schwungvollen Dixieland die Halle zum Toben brachten.

Von der Veranstaltung wurde mit „Jonny Matrix“ eine CD produziert, deren Erlös ebenfalls der Lebenshilfe zugute kommt. Insgesamt erbrachte das Konzert einen Spendenertrag von 1.200 Euro, der von der Stadtgemeinde Berndorf verdoppelt wurde. Und die Sparkasse Pottenstein übergab zusätzlich einen Scheck über 1.000 Euro von ihrer großen Weihnachtsaktion.